Startseite
 

 


Unsere Schule
Übersicht
Bautätigkeit 04/07
Fürst Johann Ludwig
Aktuelle Nachrichten
Presse
Förderverein
Sozialarbeit
Bilder
NZF
Schulleitungen

Kontakt

Termine/Service

Fächer

Klassen/Oberstufe

Projekte

AGs

Mittagsbetreuung

Schülervertretung

Schulelternbeirat

Kollegiumsseite

Verein der Ehemaligen

Links

Seitenübersicht

FJLS-Interaktiv

Startseite Suchen

Sie befinden sich hier: Start >Unsere Schule >Presse >Schuljahr 2005/06 >22.11.05 Mehr Geld für Bildung und Betreuung >

22.11.2005 Mehr Geld für Bildung und Betreuung

 

Limburg-Weilburg. Die SPD will den Nachtragshaushalt als Auftakt nehmen, die entscheidenden Zukunftsthemen Bildung und Betreuung im Kreis stärker nach vorne zu tragen. Mit einem rund 25 Millionen Euro umfassenden Sonderbauprogramm sollen Projekte angepackt werden, die ansonsten auf die «lange Bank» geschoben oder für viele Jahre den gesamten Investitionsetat blockieren würden. Dies berichtete der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Dr. Frank Schmidt, nach einer Klausurtagung.

 

Die Adolf-Reichwein-Schule in Limburg werde saniert und erweitert, genauso die Fürst-Johann-Ludwig-Schule in Hadamar. Die Theodor-Heuss-Schule in Limburg erhalte fast das ganze, dann sanierte, alte Gymnasium, und die St.-Blasius-Schule in Frickhofen eine neue Sporthalle. Zusätzliche Investitionen in Höhe von rund 3,8 Millionen Euro sollen für folgende Schulen getätigt werden: Heinrich-von-Gagern-Schule, Gymnasium Philippinum, Wilhelm-Knapp-Schule, Jakob-Mankel-Schule (alle in Weilburg), Mittelpunktschule Goldener-Grund in Niederselters und Gesamtschule Weilmünster.

 

Der Fraktionschef kündigte darüber hinaus eine Offensive der SPD für mehr und kostengünstigere Betreuung an, weil der Landkreis im Zusammenhang mit Hartz IV 2005 rund 3,5 Millionen Euro einspare. Von 2006 an wollten die Sozialdemokraten deshalb die Elternbeiträge in Kindergärten, Krippen und Horten um bis zu 30 Euro im Monat pro Kind bezuschussen und den Trägern Zuschüsse für unter Dreijährige überweisen.

 

Bezüglich der Auflage des Regierungspräsidenten, die freiwilligen Leistungen um zehn Prozent zu kürzen, will die SPD vier Projekte von dieser Kürzung ausnehmen: Das Frauenhaus, der Notrufgruppe, das Mütterzentrum und ProFamilia. (bl)




Quelle:  www.nnp.de (o.g. Datum)


 
Presseberichte FJLS
Schuljahr 2016/17

Schuljahr 2015/16

Schuljahr 2014/15

Schuljahr 2013/14

Schuljahr 2012/13
16 Meldungen

Schuljahr 2011/12
12 Meldungen

Schuljahr 2010/11
16 Meldungen

Schuljahr 2009/10
32 Meldungen

Schuljahr 2008/09
36 Meldungen

Schuljahr 2007/08
48 Meldungen

Schuljahr 2006/07
72 Meldungen

Schuljahr 2005/06
83 Meldungen

Schuljahr 2004/05
89 Meldungen

Schuljahr 2003/04
68 Meldungen

Schuljahr 2002/03
39 Meldungen

Schuljahr 2001/02
41 Meldungen


[zum Seitenanfang]
Impressum · Kontakt · webmaster
Copyright Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar
[zurück]