Startseite
 

 


Unsere Schule
Übersicht
Bautätigkeit 04/07
Fürst Johann Ludwig
Aktuelle Nachrichten
Presse
Förderverein
Sozialarbeit
Bilder
NZF
Schulleitungen

Kontakt

Termine/Service

Fächer

Klassen/Oberstufe

Projekte

AGs

Mittagsbetreuung

Schülervertretung

Schulelternbeirat

Kollegiumsseite

Verein der Ehemaligen

Links

Seitenübersicht

FJLS-Interaktiv

Startseite Suchen

Sie befinden sich hier: Start >Unsere Schule >Presse >Schuljahr 2004/05 >14.02.05 Ingrid und Alicia lesen ... >

14.02.2005 Ingrid und Alicia lesen am liebsten Gruselgeschichten

 

Limburg. Die Würfel beim Kreisentscheid im Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels sind gefallen. Zwei Mädchen haben bei der 46. Auflage des bundesweiten Lesewettstreits den Sieg davon getragen: Ingrid Mensch aus Dauborn für die Hauptschulen (die am Samstag ihren 12. Geburtstag feierte) und die elf Jahre alte Alicia Schäfer aus Weilmünster für die Realschulen und Gymnasien.

 

In die Räume der evangelischen Jugendfreizeitstätte waren die 20 Jungen und Mädchen aus dem gesamten Kreisgebiet angereist. Dass sie im Lesen wirklich Klasse sind, hatten sie zuvor bewiesen, als sie in ihrer jeweiligen Schule als Beste abschnitten. Nun galt es, beim Kreisentscheid ihr Können unter Beweis zu stellen. Die Kinder hatten ihr Lieblingsbuch mitgebracht und durften daraus vorlesen. Dass nicht nur unter den Augen der Jury, sondern auch der mitgereisten Eltern und Geschwister gelesen wurde, erhöhte die Spannung. Doch die Leseratten meisterten diese schwere Aufgabe mit Bravour und wurden dafür auch vom Ersten Kreisbeigeordneten Manfred Michel (CDU) belohnt, der allen Kindern das Buch «Das Gold des Skorpions» von Jürgen Banscherus schenkte und sie dazu anspornte, die «Leidenschaft Lesen» beizubehalten.

 

 

Beide Siegerinnen zählen übrigens Gruselgeschichten zu ihrer bevorzugten Literatur. «Spannend, etwas witzig und nicht langweilig» muss ein gutes Buch sein, sagt Alicia Schäfer. «Spannende Überschriften», das fasziniert Gewinnerin Ingrid Mensch an einem guten Buch, die wie ihre Mitgewinnerin in Kürze beim Regionalentscheid in Gießen antreten wird.

 

Für die Hauptschulen gingen bei dem Kreisentscheid an den Start: Nathalie Führer aus Limburg (Goethe-Schule Limburg), Jennifer Schwarz aus Staffel (Leo-Sternberg-Schule Limburg), Maximilian Schmitz aus Eschhofen (Grund- und Hauptschule Eschhofen), Welat Özdemir aus Bad Camberg (Taunusschule Bad Camberg) und Chris Pulz aus Elbtal (Mittelpunktschule «St. Blasius» Dornburg).

 

Als Teilnehmer für die Realschulen und Gymnasien waren dabei: Robin Schneider aus Elz (Erlenbachschule Elz), Jana Kegler aus Dornburg («St. Blasius» Dornburg), Selina Grunwald aus Bad Camberg (Taunusschule Bad Camberg), Tom Hekman aus Linter (Goethe-Schule Limburg), Lara Czarnetzki aus Elz (Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar), Semiha Yilmaz aus Limburg (Theodor-Heuss-Schule Limburg), Juana-Isabell Helbig aus Weilburg (Heinrich-von Gagern-Schule Weilburg), Franziska Grote aus Weilburg (Gymnasium Phlippinum Weilburg), Ann-Kathrin Klein aus Mengerskirchen (Jakob-Mankel-Schule Weilburg), Olivia Labanc aus Runkel (Senckenberg-Schule Villmar), Stefanie Calutu aus Selters (Mittelpunktschule «Goldener Grund» Selters), Jaqueline Stötzer aus Staffel (Leo-Sternberg-Schule Limburg) und Josephin Mosch aus Limburg (Marienschule Limburg).

 

Neben den Vorsitzenden Ellen Kessler-Schulz, Lehrerin an der Grundschule Hangenmeilingen, und Esther Kleinschmidt von der Buchhandlung Meckel aus Limburg war die Jury für die Kreisentscheide besetzt mit Schulsozialarbeiter Matthias Biesgen, Julia Weigand und Christine Kohlhaas vom Jugendbildungswerk, Ilse Szabo von der gleichnamigen Buchhandlung aus Bad Camberg und Joachim Schulz, Lehrer an der Grundschule Ahlbach.

 

Alle Mädchen und Jungen, die am Kreisentscheid teilgenommen hatten, erhielten Buchpreise und Urkunden. Die Sieger bekamen zusätzlich Bücher-Schecks, die in allen Buchhandlungen eingelöst werden können. Die Sieger dürfen in einigen Wochen in Gießen antreten, wenn es gilt, im Bezirksentscheid den besten Leser oder die beste Leserin zu finden. Besondere Überraschungen warten auf die Landesbesten, die rund um das Bundesfinale zu einem mehrtägigen Aufenthalt nach Frankfurt eingeladen werden. (bra)




Quelle:  www.nnp.de (o.g. Datum)


 
Presseberichte FJLS
Schuljahr 2016/17

Schuljahr 2015/16

Schuljahr 2014/15

Schuljahr 2013/14

Schuljahr 2012/13
16 Meldungen

Schuljahr 2011/12
12 Meldungen

Schuljahr 2010/11
16 Meldungen

Schuljahr 2009/10
32 Meldungen

Schuljahr 2008/09
36 Meldungen

Schuljahr 2007/08
48 Meldungen

Schuljahr 2006/07
72 Meldungen

Schuljahr 2005/06
83 Meldungen

Schuljahr 2004/05
89 Meldungen

Schuljahr 2003/04
68 Meldungen

Schuljahr 2002/03
39 Meldungen

Schuljahr 2001/02
41 Meldungen


[zum Seitenanfang]
Impressum · Kontakt · webmaster
Copyright Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar
[zurück]