Startseite
 

 


Unsere Schule

Kontakt

Termine/Service

Fächer
Übersicht
Mediothek

Klassen/Oberstufe

Projekte

AGs

Mittagsbetreuung

Schülervertretung

Schulelternbeirat

Kollegiumsseite

Verein der Ehemaligen

Links

Seitenübersicht

FJLS-Interaktiv

Startseite Suchen

Sie befinden sich hier: Start >Fächer >Übersicht >Erdkunde >Projekte >Klimaforschung mit Bodenproben >

Klimaforschung mit Bodenproben

NNP 23.9.2002

Klimaforschung mit Bodenproben

 

Von Jan Kieserg

 

Hadamar. Im Zuge einer aktuellen Unterrichtsreihe zum neuen Lehrplan Erdkunde des hessischen Kultusministeriums beschäftigte sich die Klasse 6 eG der Fürst-Johann-Ludwig-Schule in Hadamar mit Klassenlehrer Hans-Dieter te Poel mit den Unterrichtsinhalten "Klimazonen in Europa" und "endliche Ressource Erde". Vor dem Hintergrund der jüngsten Hochwasserkatastrophen in Europa wurde einigen Fragestellungen wie beispielsweise "Wie erhält man genaue und verlässliche Daten über Klimaschwankungen in der Vergangenheit" oder "Wie kann man Voraussagen auf Klimaveränderungen in der Zukunft erhalten", nachgegangen.

 

Der in Elz wohnhafte Geomorphologe der Universität Essen, Dr. habil. Frank Schäbitz, erklärte sich in diesem Zusammenhang bereit, den Schülerinnen und Schülern der 6 eG von seinen aktuellen Forschungsreisen in Südamerika im Rahmen des Forschungsprojektes SALZA und Forschungsmethoden und -ergebnissen zur Klimaforschung in Deutschland zu berichten. Darüber hinaus konnte der Nachwuchs auch selbst im Hadamarer Gelände Hand anlegen und zwei Bodenproben ziehen, beschreiben und auswerten. Diesen Schritt konnten die Schülerinnen und Schüler mitgehen, weil die jungen Leute zuvor im Rahmen des Unterrichtes erfahren hatten, wie man eine Forschungsfrage stellt, Beobachtungen in der Natur macht, Diagramme auswertet und Protokollaussagen schriftlich anfertigt.

 

Die Schülerinnen und Schüler waren erstaunt darüber, dass man mit Hilfe eines großen "Handbohrers" unter Aufwendung großer körperlicher Anstrengungen Aussagen über die Beschaffung und Entstehung des Hadamarer Bodens erhalten kann. "Böden haben ein Gedächtnis und verraten uns viel über die klimatischen Veränderungen in der Vergangenheit. Daraus lassen sich dann über Modelle auch erste Aussagen über die zukünftige Klimaentwicklung in Deutschland, Europa und weltweit treffen", so Dr. Schäbitz. Dass die "gezogenen Bodenproben" in Hadamar Sand, Schluff und Lehm zeigten, war keine große Überraschung, aber dass in Hadamar sehr fruchtbare Löss-Schichten anzutreffen waren, darüber waren die Schülerinnen und Schüler doch sehr überrascht.

 

Die Ergebnisse der umfangreichen Feldstudien in der Umgebung des Schulgebäudes hielten die Mitglieder der Klasse auch im Film fest. Dieser Film soll in naher Zukunft digitalisiert, gebrannt und den Eltern sowie weiteren Interessenten auf CD-ROM zur Verfügung gestellt werden, da dieser Exkurs sicherlich zu den absoluten Höhepunkten in der schulischen Karriere der jungen Leute zählen dürfte.


 
Fachbereicht Erdkunde
Projekte

Links


Fächer Übersicht
Biologie

Latein

Griechisch

Evangelische Religion

Ethik

Chemie

Deutsch

Englisch

Erdkunde

Französisch

Geschichte

Informatik

Katholische Religion

Kunst

Mathematik

Mechatronik

Musik

Ökologie

Physik

Politik/Wirtschaft

Spanisch

Sport

Wirtschaft


[zum Seitenanfang]
Impressum · Kontakt · webmaster
Copyright Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar
[zurück]