Startseite
 

 


Unsere Schule
Übersicht
Aktuelle Nachrichten
Presse
Übergang 5. Klasse
Fürst Johann Ludwig
Förderverein
Sozialarbeit
Bilder
Schulleitungen
Bautätigkeit 04/07

Kontakt

Termine/Service

Fächer

Klassen/Oberstufe

Projekte

AGs

Mittagsbetreuung

Schülervertretung

Schulelternbeirat

Kollegiumsseite

Verein der Ehemaligen

Links

FJLS-Interaktiv

Startseite Suchen

Sie befinden sich hier: Start >Unsere Schule >Aktuelle Nachrichten >Schuljahr 2018-2019 >19.12.2018 FJLS-Konzert: Mit Musik dem Sinn von Weihnachen näherkommen >

19.12.2018 Advents- und Weihnachtskonzert der Fürst-Johann-Ludwig-Schule

 

Am Mittwochabend sorgten Schülerinnen und Schüler der Fürst-Johann-Ludwig-Schule mit ihrem traditionellen Advents- und Weihnachtskonzert in der Nepomuk-Kirche in Hadamar für vorweihnachtliche Stimmung. In der voll besetzten Kirche boten sie ein abwechslungsreiches Programm mit unterschiedlichen Orchester-, Chor- und Soloauftritten.

In seinen Begrüßungsworten wies Schulleiter Peter Laux auf eine Besonderheit des Konzerts hin: Schülerinnen und Schüler seien an tragenden Stellen zu sehen, wo man sonst eher Lehrerinnen oder Lehrer erwarte. Dies zeigte sich dann auch gleich im ersten Teil des Konzerts: David Engelhart aus dem Musik-Leistungskurs (Q1) dirigierte das Blechbläser-Ensemble zu einer selbst komponierten Fanfare. Die Ensembles Young Sinfonia nebst Orchester boten unter Leitung von Stephan Schrödter und dem Dirigat der Schüler Emanuel Hecker und David Engelhart das stimmungsvolle Stück „Abendsegen“ und anschließend die „Bourrée“ in barockem Stil.

Nach einem raschen Umbau hatten im nächsten Teil die Chöre der Schule ihre Auftritte. Unter Leitung von Martin Bertram und Christoph Hilfrich stimmten „die Kleinen“, nämlich die Klassen 5 und 6, mit schwungvollen Liedern stimmgewaltig in das „Winter Wonderland“ ein, bevor die Musikklassen 9 und 10 mit „Christmas of your life“, eindrucksvoll gesanglich interpretiert von der Schülerin Fatma Gencer (10eG), ihr Können darboten, wofür sie viel Applaus erhielten. Der Leistungskurs aus dem diesjährigen Abiturjahrgang bot ein a-capella Kontrastprogramm: Dem gregorianischen Choral „Rorate coeli“ folgte ein rhythmusbetontes afrikanisches „Vater unser“, nämlich „Baby Yetu“, das der LK mit seinem Lehrer, Martin Bertram, sowie Solisten aus den eigenen Reihen interpretierte. Der Oberstufenchor unter Leitung von Christoph Ries gab das bekannte „Joy to the world“ von G.F. Händel zum Besten, bevor der dritte Teil des Konzerts begann: Die Musik-AGs der Schule unter Leitung von Christoph Hilfrich, Martin Bertram, Christoph Ries und Stephan Schrödter hatten sich zu einem gemeinsamen Projekt zusammengetan und mit Orchester und verschiedenen Schulchören das prachtvolle „Magnificat“ von Francesco Durante einstudiert. Neben dem Hörgenuss dieses anspruchsvollen Werks, in dem Chöre und Orchester neben von Schülern und Lehrern solistisch ausdrucksvoll und virtuos vorgetragenen Solonummern für eine festliche Stimmung sorgten, bot sich dem Zuschauer auch ein schönes Bild fürs Auge: „Große“ Schülerinnen und Schüler standen gemeinsam mit „den kleinen“ auf der Bühne vor einem großem Orchester und musizierten mit diesem sicht- und hörbar engagiert und begeistert.

Danach folgte als gelungener Abschluss das gemeinsam mit Chören, Orchester und dem Publikum musizierte Adventslied „Tauet Himmel den Gerechten“.

 
















 
Übersicht: Aktuelle Berichte
Schuljahr 2018-2019

Schuljahr 2017-2018

Schuljahr 2016-2017

Schuljahr 2015-2016

Schuljahr 2014-2015

Schuljahr 2013-2014

Schuljahr 2012-2013

Schuljahr 2011-2012

Schuljahr 2010-2011

Schuljahr 2009-2010

Schuljahr 2008-2009

Schuljahr 2007-2008


[zum Seitenanfang]
Impressum · Kontakt · webmaster
Copyright Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar
[zurück]