Startseite
 

 


Unsere Schule

Kontakt

Termine/Service

Fächer
Übersicht
Mediothek

Klassen/Oberstufe

Projekte

AGs

Mittagsbetreuung

Schülervertretung

Schulelternbeirat

Kollegiumsseite

Verein der Ehemaligen

Links

FJLS-Interaktiv

Startseite Suchen

Sie befinden sich hier: Start >Fächer >Übersicht >Sport >Berichte von Sportwettkämpfen >Jugend trainiert für Olympia – Tischtennis – Regionalentscheid am 07.02.2018 >

Jugend trainiert für Olympia – Tischtennis – Regionalentscheid am 07.02.2018


Die Spielerinnen und Spieler von links nach rechts: Basima Posselt, Sinja Eichicher, Anabel Beck, Carolin Beck, Nele Habel, Amelie Kempa, Tabea Ibel, Leon Huttarsch, Philipp Emer, Tim Bokler, Alexei Mansur, David Ohs, Konstantin Schwenk, Justin Gisik

 

Zweifache Qualifikation zum Landesentscheid!

 

Beim Regionalentscheid des Schulsportwettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia - Tischtennis" der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2003 - 2006) haben sowohl die Mädchen- als auch die Jungenmannschaft mit ihren Podestplätzen die Qualifikation zum Landesentscheid geschafft.

 

In der Mädchengruppe mit insgesamt vier Schulen haben die Fürstenschülerinnen im ersten Spiel die CEBS Lollar deutlich mit 9:0 geschlagen. Im zweiten Spiel ging es gegen die Marienschule Limburg, die bereits beim Kreisentscheid Gegner war. Da allerdings ingesamt wenig Mannschaften gemeldet hatten, durften diese als 2. ebenfalls antreten. Bei teilweise vereinsinternen Duellen zwischen den Schülerinnen der Fürst-Johann-Ludwig-Schule und den Marienschülerinnen konnten sich die Hadamarerinnen auch dieses Mal wieder mit 7:2 durchsetzen. Im letzten Spiel des Tages kam es zum Duell gegen den letztjährigen Titelträger der Alexander-von-Humboldt-Schule aus Lauterbach und es wurde zwar der Titel des Regionalsiegers ausgespielt, aber beide Mannschaften hatten zu diesem Zeitpunkt bereits die Qualifikation zum Landesentscheid erreicht. Anabel Beck, Tabea Ibel, Amelie Kempa, Carolin Beck, Basima Poselt, Nele Habel und Sinja Eichinger konnten sich überraschend deutlich mit 7:2 durchsetzen und zeigten dabei eine sehr starke und geschlossene Mannschaftsleistung und holten sich so verdient den Titel.

 

Die Jungen hatten insgesamt eine Fünfer-Gruppe und begannen mit dem, wie sich im Nachhinein herausstellen sollte, direkt entscheidenen Spiel um den zweiten Platz und damit die Qualifikation zum Landesentscheid. Da hier mehr Gegner als bei den Mädchen anwesend waren, wurde entschieden, dass die Spiele nicht ausgespielt werden, sondern man beendete die Spiele bereits nach dem 5. Punkt. Gegen die Humboldt-Schule Bad Homburg reichte es nach einigen knappen Spielen zum einem 5:3 Sieg. Im Anschluss folgten deutliche Siege von David Ohs, Philipp Emer, Justin Gisik, Tim Bokler, Konstantin Schwenk, Alexei Mansur und Leon Huttarsch gegen die WvOS aus Dillenburg (5:1) und die Philipp-Reis-Schulen aus Friedrichsdorf (5:0), sodass es im letzten Gruppenspiel gegen die ebenfalls noch ungeschlagene Liebigschule Gießen um den Titel ging. Nach hartem Kampf verloren die Jungs mit 5:4, aber durch die Siege vorher sprang der zweite Platz und, wie bereits angesprochen, die Qualifikation heraus.

 

Am 7. März dürfen beide Mannschaften dann auf Landesebene gegen die übrigen Erst- und Zweitplatzierten der anderen Regionalentscheide antreten und um die Qualifikation zum Bundesfinale in Berlin vom 24.04. bis 28.04. spielen.


 

Fachbereich Sport
Sportfeste

Berichte von Sportwettkämpfen


Übersicht Fächer
Biologie

Latein

Griechisch

Evangelische Religion

Ethik

Chemie

Deutsch

Englisch

Erdkunde

Französisch

Geschichte

Informatik

Katholische Religion

Kunst

Mathematik

Mechatronik

Musik

Ökologie

Physik

Politik/Wirtschaft

Spanisch

Sport

Wirtschaft


[zum Seitenanfang]
Impressum · Kontakt · webmaster
Copyright Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar
[zurück]