Startseite
 

 


Unsere Schule
Übersicht
Bautätigkeit 04/07
Fürst Johann Ludwig
Aktuelle Nachrichten
Presse
Förderverein
Sozialarbeit
Bilder
NZF
Schulleitungen

Kontakt

Termine/Service

Fächer

Klassen/Oberstufe

Projekte

AGs

Mittagsbetreuung

Schülervertretung

Schulelternbeirat

Kollegiumsseite

Verein der Ehemaligen

Links

Seitenübersicht

FJLS-Interaktiv

Startseite Suchen

Sie befinden sich hier: Start >Unsere Schule >Presse >Schuljahr 2015/16 >04.03.2016 Die (musikalische) Mischung macht’s >

04.03.2016 Die (musikalische) Mischung macht’s


Gemeinsam mit den Streichern der FJLS wagte sich Bandleiter Christoph Ries (Mitte) mit Teacher’s Despair in den symphonischen Bereich und entfachte ein wahres Feuerwerk an Klängen.

 

Beselich-Obertiefenbach. Wenn Schüler nicht nur auf der Bühne stehen, sondern auch Licht und Ton komplett in Schülerhand liegen, klingt dies sehr vielversprechend. Zusammen erzeugte die Schülerband Teacher’s Despair der Fürst-Johann-Ludwig-Schule aus Hadamar ein regelrechtes musikalisches Feuerwerk bei ihrem Jahreskonzert.

 

Vielfalt ist Programm

 

So war der Konzerttitel „Crossover“ vom ersten Ton an für drei Stunden Programm im Dorfgemeinschaftshaus Obertiefenbach. Die jungen Musiker präsentierten eine Reise kreuz und quer durch Musikstile und Bandzusammensetzungen. Von der Rockband („Shut up and dance“) zum Quintett („Smooth Operator“), von der Big Band („Fly like an Eagle“) bis zum Symphonieorchester („Music“) spielten die Schüler aus den gymnasialen Klassenstufen 8 bis 12 sowie aus der Realschule zahlreiche Vokal- und Instrumentalstücke. Vom ersten Moment an sprang ihre Leidenschaft auf das Publikum über. Es bedurfte daher nicht viel, um diese zum Mitklatschen zu animieren.

 

Schon seit 21. Jahren arrangiert der Lehrer Christoph Ries je nach Besetzung bekannte Musikstücke für die Schüler. Er bringt Klavier, Schlagzeug, Gitarren, Bass, Trompeten, Saxofone sowie Posaunen auf der Bühne zusammen und die jungen Musiker setzen diese Arrangements erstklassig um. Gesanglich überzeugten Johanna Martin, Cansu Budak, Helen Heep, Nane Böcher sowie Konstantinos „Kosta“ Apochas. Es ist den Musikern wie auch dem Musiklehrer anzusehen, dass sie mit viel Energie und Konzentration, aber auch totaler Leidenschaft auf der Bühne stehen und glaubhaft die Sprünge durch die Musikstile meistern. Da wird gerappt und gehaucht, geschrien und gerockt, geklatscht und getanzt.

 

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war das „Symphonic-Rock-Projekt“. Die Idee entstand in den Weihnachtsferien, weil die Violin-Solistin Alison Harber dieses Jahr ihr Abitur macht. Und Ries wollte noch mal etwas im Stile David Garrets mit ihr umsetzen. Zusammen mit Streichern der FJLS und den Rockmusikern überzeugte Haber dann auch mit großer Musikalität und Perfektion. Dieses klassische Element fügte sich sehr gut in das Gesamtprogramm hinein und im Saal herrschte während des Vortrages absolute Stille, um mit dem letzten Ton in riesigen Applaus überzugehen.

 

Auftritt in Wiesbaden

 

Dies war nicht der letzte Auftritt des Ensembles: Denn es gehört zu den sieben Schülerensembles im Land, welches für die Teilnahme an „Schulen musizieren in Hessen“ ausgewählt wurde. Sie dürfen sie am 25. April vor 1200 Gästen im Kurhaus Wiesbaden auftreten. Eine Chance, über die sich Ries und seine Schützlinge sehr freuen.

 

In Obertiefenbach standen die Schüler zum ersten Mal nicht nur auf der Bühne, sondern ein sechsköpfiges Team kümmerte sich außerdem um die gesamte Technik. Das Konzert befand sich somit komplett in Schülerhand, ebenso die ganze Organisation im Vorfeld wie die Werbung, die Kostenkalkulation oder auch der Transport der Sachen. Das nötige Know-how ist mit den Jahren gewachsen und zeugt von einer guten Arbeit, auf welche die Schule inzwischen blicken kann.

 

Am Ende präsentierte Teacher’s Despair aktuelle Popsongs – und nicht nur auf der Bühne wurde getanzt, sondern auch vor der Bühne flogen die Hände hoch. Christoph Ries bedauerte es, dass trotz der Schulgröße nur wenige Schüler den Weg fanden, freue sich aber dennoch über den Andrang. Er bedankte sich bei der Gemeinde Beselich für ihre Unterstützung und auch bei Schuldirektor Peter Laux, der ihn seit über 20 Jahren machen lässt, so dass er die Schülerband nach seinen Vorstellungen gestaltet kann.

 

(lh)




Quelle:  www.nnp.de (o.g. Datum)


 
Presseberichte FJLS
Schuljahr 2016/17

Schuljahr 2015/16

Schuljahr 2014/15

Schuljahr 2013/14

Schuljahr 2012/13
16 Meldungen

Schuljahr 2011/12
12 Meldungen

Schuljahr 2010/11
16 Meldungen

Schuljahr 2009/10
32 Meldungen

Schuljahr 2008/09
36 Meldungen

Schuljahr 2007/08
48 Meldungen

Schuljahr 2006/07
72 Meldungen

Schuljahr 2005/06
83 Meldungen

Schuljahr 2004/05
89 Meldungen

Schuljahr 2003/04
68 Meldungen

Schuljahr 2002/03
39 Meldungen

Schuljahr 2001/02
41 Meldungen


[zum Seitenanfang]
Impressum · Kontakt · webmaster
Copyright Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar
[zurück]