Startseite
 

 


Unsere Schule
Übersicht
Bautätigkeit 04/07
Fürst Johann Ludwig
Aktuelle Nachrichten
Presse
Förderverein
Sozialarbeit
Bilder
NZF
Schulleitungen

Kontakt

Termine/Service

Fächer

Klassen/Oberstufe

Projekte

AGs

Mittagsbetreuung

Schülervertretung

Schulelternbeirat

Kollegiumsseite

Verein der Ehemaligen

Links

Seitenübersicht

FJLS-Interaktiv

Startseite Suchen

Sie befinden sich hier: Start >Unsere Schule >Aktuelle Nachrichten >Schuljahr 2013-2014 >23.07.2014 „Wir haben den Hunger satt!“ >

23.07.2014 „Wir haben den Hunger satt!“


Der katholische Religionskurs der 7eG mit Frau Egenolf (ganz links) bei der Preisverleihung

 

Erster Platz bei Bistumsinitiative 2014 für Religionskurs unserer Schule

 

Weltweit hungern 842 Millionen Menschen, weil andernorts Mitmenschen nicht genug denken oder teilen. Dieser Skandal fordert jeden Menschen guten Willens auf, zur Änderung dieser Ungerechtigkeit beizutragen. Haben nicht gerade Christen eine besondere Verantwortung gegenüber ihren Mitmenschen?

 

Aus dieser Verantwortung heraus entstand die Initiative "Wir haben den Hunger satt!", die im Jahr 2014 durch verschiedene Veranstaltungen im Bistum Limburg für einen verantwortungsvolleren Umgang mit Nahrung und Ernährung werben soll. Auch die 15 Schülerinnen und Schüler des katholischen Religionskurses der 7eG von Frau Egenolf an der Fürst-Johann-Ludwig-Schule in Hadamar wurden in diesem Rahmen zu „Botschaftern gegen den Hunger“. Dazu nahmen sie einmal genauer unter die Lupe, was täglich bei uns auf dem Tisch landet, wer für unsere Nahrungsmittel schuftet, welche Opfer Menschen anderswo bringen, damit wir täglich satt werden, und was an zu viel Fleisch denn falsch sein kann.

 

Schnell wurde den Beteiligten klar, dass sie diese Informationen nicht für sich behalten, sondern mit anderen teilen wollten. So luden sie die Mitschüler ihrer Jahrgangsstufe zu einem informativen „Marktplatz“ in ihrem „Klassen-Markt“ ein. Neben informativen und ansprechenden Plakaten zum Thema (Kann denn Schnitzel Sünde sein? Warum darf es uns als Christen nicht egal sein, wenn Menschen hungern? Die harten Fakten! Was können wir tun?) gab es auch Fair-Trade-Gummibärchen, Matschfladen aus Dreck, Salz und Butter, wie sie auf Haiti gegessen werden, und ein akustisches „Mahnmal“, welches dem Publikum verdeutlichte, dass heute alle vier Sekunden ein Mensch an den Folgen von Hunger sterben muss.

 

Doch auch außerhalb der Schule sollten Menschen erreicht werden: In einem dreiminütigen Video wurden die Ergebnisse der vergangenen Wochen festgehalten, die Entwicklung des Projekts dokumentiert und Besucher des „Marktplatzes“ exemplarisch zu ihren neu gewonnenen Erkenntnissen interviewt. Sämtliche Materialien wurden im Rahmen der Bistumsinitiative "Wir haben den Hunger satt!" im Bistum Limburg eingereicht. Die Jury zeigte sich beeindruckt von der Qualität der Ergebnisse und dem außergewöhnlichen Engagement gegen den Hunger in der Welt und belohnte die 7eG mit dem ersten Platz. Als Prämien gab es Kinogutscheine und „faire Pausenpakete“ für ein gemeinsames faires Frühstück.

 

Links zum Thema:

 https://weltkirche.bistumlimburg.de/themen/hunger-satt/schulaktion.html

 https://weltkirche.bistumlimburg.de/service/meldungen/meldungsdetails/meldung//preise-fuer-die-gewinner.html.







 
Übersicht: Aktuelle Berichte
Schuljahr 2016-2017

Schuljahr 2015-2016

Schuljahr 2014-2015

Schuljahr 2013-2014

Schuljahr 2012-2013

Schuljahr 2011-2012

Schuljahr 2010-2011

Schuljahr 2009-2010

Schuljahr 2008-2009

Schuljahr 2007-2008


[zum Seitenanfang]
Impressum · Kontakt · webmaster
Copyright Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar
[zurück]