Startseite
 

 


Unsere Schule
Übersicht
Bautätigkeit 04/07
Fürst Johann Ludwig
Aktuelle Nachrichten
Presse
Förderverein
Sozialarbeit
Bilder
NZF
Schulleitungen

Kontakt

Termine/Service

Fächer

Klassen/Oberstufe

Projekte

AGs

Mittagsbetreuung

Schülervertretung

Schulelternbeirat

Kollegiumsseite

Verein der Ehemaligen

Links

Seitenübersicht

FJLS-Interaktiv

Startseite Suchen

Sie befinden sich hier: Start >Unsere Schule >Presse >Schuljahr 2013/14 >14.11.2013 Fürst-Johann-Ludwig-Schule aus Hadamar gewinnt VDMA-Sonderpreis Technik >

Fürst-Johann-Ludwig-Schule gewinnt den Sonderpreis „Technik“ beim Wettbewerb P&G MINT Award in Wiesbaden


 

Am 12. November 2013 fand im Landtag Wiesbaden die diesjährige MINT-Messe statt. Insgesamt konkurrierten 21 hessische Schulen um die drei attraktivsten MINT-Projekte, sowie um 2 Sonderpreise. Unsere Schule nahm mit dem Projekt „Einführung von Mechatronik in allen Jahrgangsstufen“ (Verantwortliche: Karin Graf und Dr. Andreas Kayser von der Firma Harmonic Drive) ebenfalls an diesem Wettbewerb teil.

 

Um 12 Uhr öffnete die Messe ihre Pforten. Gleich zu Anfang inspizierten die Jurymitglieder die Messestände und unsere Schüler gaben Auskunft über ihr Projekt. Der Eindruck des Messestandes und die Antworten der Schüler waren bereits ein wichtiges Kriterium für die spätere Gesamtbewertung.

 

Bereits im Vorfeld hatte man – unter Federführung von Julius Roth (5aR), LukasPlanz (5aR), Julian Reiter (9eG) sowie AdrianZwenger (9eG), David Ganske (Q1) und Marcel Urban (Q1) - eine Power-Point-Präsentation erstellt. Auch dieser erste Eindruck floss in die Bewertung mit ein.

 

Nun ging es auf die große Bühne. Das Team der FJLS musste vor großem Publikum und der Jury mithilfe der abgegebenen Präsentation ihr MINT-Projekt vorstellen und dazu Fragen beantworten. Danach zog sich die Jury zur Bewertung zurück.

 

Um 17 Uhr dann der große Moment! Die Jury schritt zur Preisverleihung. Nach großer Anspannung dann der große Jubel. Unsere Schüler erhielten für Ihr Projekt den Sonderpreis „Technik“, ein Geldbetrag von 500 €, gestiftet vom VDMA.

 

Diese hoben die Wichtigkeit von technischen Fächern an Schulen in Ihrem Artikel hervor.

Dies ist nur ein Auszug aus diesem Artikel:


14.11.2013 Fürst-Johann-Ludwig-Schule aus Hadamar gewinnt VDMA-Sonderpreis Technik


 

 

VDMA fordert praxisnahen Technikunterricht und systematische Studien- und Berufsorientierung in der Schule

14.11.2013 | id:2651429

 

Frankfurt / Wiesbaden - „Der Bedarf an technischem Nachwuchs wird in den nächsten Jahren weiter steigen. Dies betrifft Ingenieurinnen und Ingenieure, vor allem aber beruflich qualifizierte Fachkräfte“, sagte Dr. Jörg Friedrich, Geschäftsführer des VDMA-Landes-verbandes Mitte am Dienstag auf der 10. VhU-MINT-Messe in Wiesbaden.

Die hessische Schulpolitik bleibe weiterhin gefordert. Die Zahl der Schülerinnen und Schüler ohne Schulabschluss müssten weiter gesenkt und eine systematische Studien- und Berufsorientierung in allen Schulen vorangetrieben werden. Vor allem der naturwissenschaftliche Unterricht müsse „neue Wege gehen“. Er sollte fächerübergreifend stattfinden, praxisnäher sein und mehr technische Kompetenzen vermitteln. „Schülerinnen und Schüler müssen den Sinn und Nutzen von Technik verstehen. Hierzu müssen sie lernen, selbstständig technische Probleme zu lösen“, forderte Friedrich. Mit rein theoretischem Unterricht gelinge dies nicht.

 

Fürst-Johann-Ludwig-Schule aus Hadamar gewinnt VDMA-Sonderpreis Technik

 

Erstmals stiftete der VDMA in diesem Jahr einen Sonderpreis „Technik“, der im Rahmen des Procter&Gamble-MINT-Awards an besonders engagierte MINT-Schulen verliehen wurde. Der mit 500 Euro dotierte Sonderpreis ging an die Fürst-Johann-Ludwig-Schule aus Hadamar. „Uns hat besonders beeindruckt, dass sich die Fürst-Johann-Ludwig-Schule zum Ziel gesetzt hat, technische Kompetenz und Berufsorientierung gleichzeitig zu vermitteln. Hierzu wurde ein neues, fächerübergreifendes Wahlfach Mechatronik eingeführt“, freute sich Friedrich. Von der Klasse 5 bis zur Oberstufe hätten Schülerinnen und Schüler nun die Möglichkeit, technische Fähigkeiten anhand von konkreten, praktischen Fragestellungen zu erwerben. Um diesen intensiven Praxisbezug zu gewährleisten, kooperiere die Schule mit der Harmonic Drive AG, einem ortsansässigen VDMA-Mitgliedsunternehmen. „Die Kooperation zwischen Schulen und Unternehmen ist ein Schlüsselfaktor bei der beruflichen Orientierung der jungen Menschen. Solche Kooperationen helfen, den Übergang von der Schule in den Beruf erfolgreich zu gestalten“, sagte der VDMA-Geschäftsführer abschließend. Er ermutige Schulen und Unternehmen ausdrücklich, verbindlich zu kooperieren und entsprechende Vereinbarungen miteinander zu treffen.

 

Hintergrund:

Mit der VhU-MINT-Messe wollen der Schirmherr, die VhU und ihre Partner parteiübergreifend für die MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) werben und mit hervorragenden schulischen Projekten zeigen, dass sich bereits viele hessische Schulen im MINT-Bereich profilieren. Mit seinem Engagement legt der VDMA hier einen besonderen Schwerpunkt auf „Technik“.

 

(Quelle:  Opens external link in new windowhttp://www.vdma.org/article/-/articleview/2651429)


 
Presseberichte FJLS
Schuljahr 2016/17

Schuljahr 2015/16

Schuljahr 2014/15

Schuljahr 2013/14

Schuljahr 2012/13
16 Meldungen

Schuljahr 2011/12
12 Meldungen

Schuljahr 2010/11
16 Meldungen

Schuljahr 2009/10
32 Meldungen

Schuljahr 2008/09
36 Meldungen

Schuljahr 2007/08
48 Meldungen

Schuljahr 2006/07
72 Meldungen

Schuljahr 2005/06
83 Meldungen

Schuljahr 2004/05
89 Meldungen

Schuljahr 2003/04
68 Meldungen

Schuljahr 2002/03
39 Meldungen

Schuljahr 2001/02
41 Meldungen


[zum Seitenanfang]
Impressum · Kontakt · webmaster
Copyright Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar
[zurück]