Startseite
 

 


Unsere Schule

Kontakt

Termine/Service

Fächer
Übersicht
Mediothek

Klassen/Oberstufe

Projekte

AGs

Mittagsbetreuung

Schülervertretung

Schulelternbeirat

Kollegiumsseite

Verein der Ehemaligen

Links

Seitenübersicht

FJLS-Interaktiv

Startseite Suchen

Sie befinden sich hier: Start >Fächer >Übersicht >Biologie >Biologie Leistungskurs besucht Schülerlabor (Dezember 2012) >

Biologie Leistungskurs besucht Schülerlabor (Dezember 2012)

 

Text & Fotos: Silvia Benner

 

Am 19. Dezember 2012 besuchte der Biologie-Leistungskurs (Q3) von Frau Benner das Schülerlabor der Biologiedidaktik der Justus-Liebig-Universität Gießen. Unter Leitung von Herrn Prof. Dr. Hans-Peter Ziemek konnten die Schülerinnen und Schüler hier selbstständig in Kleingruppen Verhaltensbeobachtungen an Süßwassertieren durchführen. Dies stellte eine sinnvolle, aber auch abwechslungsreiche Ergänzung des derzeitigen Unterrichtsthemas „Verhalten“ dar.

 

 

In dem ersten Theorieteil zeigte Herr Prof. Ziemek den Schülerinnen und Schülern zunächst eine Videosequenz über ein höchst eigentümliches Verhalten des Spritzsalmlers: 

Zwei erwachsene Fische springen synchron aus dem Wasser, bleiben an der Glasabdeckung des Aquariums kurze Zeit heften, bevor sie wieder zurück ins Wasser fallen. Die Aufgabe der Schülerinnen und Schüler, dieses Verhalten nicht-interpretierend zu beschreiben, schien auf den ersten Blick sehr einfach, stellte sich jedoch als schwierig heraus: Der Begriff „Heften“ enthält bereits eine Interpretation und ist daher durch das neutrale „Verweildauer an einem Substrat oberhalb der Wasseroberfläche“ zu ersetzen. 

 

In der Tat handelt es sich bei dem beobachteten Verhalten um eine hochkomplexe Form des Ablaichens: Spritzsalmler-Männchen und -Weibchen müssen vollkommen synchron aus dem Wasser springen, um dann an einem Blatt oberhalb der Wasseroberfläche ihre Eier abzulegen.

Herr Prof. Ziemek ließ die Schülerinnen und Schüler von dieser Beobachtung ausgehend weitere Fragen entwickeln: „Wie synchronisieren Männchen und Weibchen den Sprung?“, um daran deutlich zu machen, wie Verhaltensforschung funktioniert.

 

Im Praxisteil durften die Schüler nun selbst in Kleingruppen verschiedene Tierarten beobachten, darunter „Killifische“, Zwergflusskrebse, ein brutpflegendes Zebrabuntbarschpaar und Schneckenbuntbarsche. 

Während ein Teil der Gruppe ein Histogramm erstellte, sich also mit der Frage beschäftigte „Wo halten sich die Tiere auf?“, hatte eine andere Gruppe den AuftragSchneckenbuntbarsche zu beobachten. Diese Tiere „wohnen“ in ausgedienten Schneckenhäusern, legen dort ihre Eier ab und ziehen ihre Jungtiere auf. Hier lautete die spannende Frage: Was passiert, wenn Attrappen anderer Buntbarsche in die Nähe der Fische und ihrer Schneckenhäuser gebracht werden? Man konnte eindeutig beobachten, dass kleine Attrappen angegriffen wurden, die Schneckenbuntbarsch aber bei großen Attrappen in „ihr“ Schneckenhaus flohen. 

 

In einem zweiten Theorieteil stellten die Schülerinnen und Schüler ihre Ergebnisse im Plenum vor und Herr Prof. Ziemek ergänzte ihre Beobachtungen mit interessanten Hintergrundinformationen in einer sehr anschaulichen Präsentation. Eine gelungene Exkursion, die eher zu kurz als zu lang war.

 

Unser Dank gilt vor allem Herrn Prof. Ziemek für die gute fachliche Betreuung und Frau Walter (Betreuung des Schülerlabors) für die gelungene Organisation unseres Exkursionstages.

 












 
Übersicht Biologie
22.04.2018 Biologieunterricht mal ganz anders: Ein neues Zuhause für Biene, Hummel und Co.!

22.02.2018 Dem Täter auf der Spur

12.11.2015 MINT-Messe 2015: Nisthilfen für heimische Tierarten

14.10.2015 Sonderpreis für die Jahrgangsstufe 8 des Gymnasialzweigs beim „GEO-Tag der Artenvielfalt“

21.06.2013 Bio-LK Benner: GEO-Tag der Artenvielfalt – Projekttag und Schülerwettbewerb

Biologie Leistungskurs besucht Schülerlabor (Dezember 2012)

Vortrag „Der genetische Fingerabdruck“ (Januar 2012)

Praktikum „Genetischer Fingerabdruck“ (Januar 2012)

Biotechnikum (November 2008)

Fortbildung "Freilandlabor in der Schule" (Mai 2007)


Übersicht Fächer
Biologie

Latein

Griechisch

Evangelische Religion

Ethik

Chemie

Deutsch

Englisch

Erdkunde

Französisch

Geschichte

Informatik

Katholische Religion

Kunst

Mathematik

Mechatronik

Musik

Ökologie

Physik

Politik/Wirtschaft

Spanisch

Sport

Wirtschaft


[zum Seitenanfang]
Impressum · Kontakt · webmaster
Copyright Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar
[zurück]