Startseite
 

 


Unsere Schule
Übersicht
Bautätigkeit 04/07
Fürst Johann Ludwig
Aktuelle Nachrichten
Presse
Förderverein
Sozialarbeit
Bilder
NZF
Schulleitungen

Kontakt

Termine/Service

Fächer

Klassen/Oberstufe

Projekte

AGs

Mittagsbetreuung

Schülervertretung

Schulelternbeirat

Kollegiumsseite

Verein der Ehemaligen

Links

Seitenübersicht

FJLS-Interaktiv

Startseite Suchen

Sie befinden sich hier: Start >Unsere Schule >Presse >Schuljahr 2012/13 >17.09.2012 Kleiner Verein, der viel bewegt >

17.09.2012 Kleiner Verein, der viel bewegt

Nach zehn Jahren zieht der Verein „Kinder- und Jugendhaus Hadamar“ eine positive Bilanz

 

Seit zehn Jahren gibt es den Hadamarer Verein "Kinder- und Jugendhaus". Er blickt jetzt nicht nur auf die Verwirklichung der namensgebenden Einrichtung zurück, sondern arbeitet auch weiter an besseren Angeboten für Jugendliche. Das neueste Projekt: eine Skaterbahn am Bahnhof.

 

Hadamar. Billardspielen und dabei lernen, Regeln einzuhalten und den anderen an die Reihe kommen zu lassen: So sieht die Arbeit im Kinder- und Jugendhaus unter anderem aus. Foto: Thies "Wir haben damals selbst gemerkt, dass es für unsere Kinder einfach keine Angebote gab. Das wollten wir ändern." So beschreibt Michaela Bremser die Anfangsstimmung im Jahr 2000, als sie und eine Handvoll Mitstreiter sich zusammenfanden. Schnell war man sich einig, dass es in Hadamar ein Kinder- und Jugendhaus geben müsste, dass insgesamt die Jugendarbeit aus- und überhaupt erst aufgebaut werden sollte.

 

Nicht nur die eigenen Kinder hatten Michaela Bremser und ihre Helfer im Blick, sondern auch diejenigen, die sich mit den bestehenden Angeboten von Kirchen und Vereinen nicht anfreunden können, und insbesondere Kinder, die aus ihren Familien nicht die nötige Unterstützung bekommen. Zwei Jahre später formierte sich die Interessengruppe zu einem Verein, der schon mit seinem Namen deutlich machte, was er wollte: "Kinder- und Jugendhaus Hadamar".

 

Wenn Michaela Bremser auf die zehn Jahre der Vereinsarbeit zurückblickt, kann sie viel Erreichtes bilanzieren: Das Jugendhaus ist etabliert, zuerst in einem Gebäude gegenüber der Hammelburg, seit 2004 in einem Haus zwischen Pfarrkirche und Untermarkt. Es befindet sich inzwischen in der Trägerschaft der Stadt, wird aber vom Verein weiter unterstützt, unter anderem mit bislang 30 000 Euro, die der Verein aus Spenden, Fördermitteln und Gerichtszuwendungen weitergereicht hat. "Offener Jugendtreff, Tagesgruppe mit Mittagsverpflegung, Mädchen- und Jungengruppe, Projektarbeit: Inzwischen ist es so Wirklichkeit geworden, wie wir es uns damals vorgestellt haben", bilanziert Michaela Bremser. Nach Auffassung von Jugendpfleger Paul Stegemann gehen die Verdienste des Vereins noch weit darüber hinaus. "Der Verein hat in Hadamar überhaupt erst das Bewusstsein dafür geschaffen, dass Jugendarbeit wichtig ist", bilanziert er. Dabei handelt es sich um keinen klassischen Verein mit einer großen Mitgliederzahl, sondern eigentlich um einen Kreis von sieben Leuten, die sich als Ideen- und Anstoßgeber verstehen, um Kindern und Jugendlichen ein besseres Lebensumfeld in Hadamar zu ermöglichen.

 

Nachdem der Verein im namensgebenden Kinder- und Jugendhaus nur noch unterstützend tätig ist, hat er sich im zehnten Jahr seines Bestehens einem neuen Projekt zugewandt. Am Hadamarer Bahnhof soll ein Mehrgenerationenpark entstehen. Da das ein sehr weiter Begriff und ein großes Ziel ist, wollen Michaela Bremser und ihre Mitstreiter erst einmal mit einem überschaubaren Projekt beginnen: eine Skateranlage auf dem derzeit wenig einladenden und selten genutzten Parkplatz an den Glascontainern. "Unsere Idee: Die Stadt bereitet den Boden mit einer eventuellen Absperrung zu den Gleisen, wir besorgen die Elemente und erweitern den Platz innerhalb der nächsten Jahre stetig zu einem Freizeitplatz mit verschiedensten Angeboten für Groß und Klein", sagt Michaela Bremser. Die genaue Gestaltung und Umsetzung soll auf einer möglichst breiten Basis mit Einwohnern und Jugendlichen abgestimmt werden. Das Jugendhaus begleitet der Verein weiterhin durch alle Veränderungen, die sich immer wieder ergeben. Neben Paul Stegemann und Sozialarbeiter Mathias Butzbach arbeiten dort die Lehrerin Stefanie Flocke in Nebentätigkeit sowie ein Absolvent eines Freiwilligen Sozialen Jahrs. Acht Kinder besuchen drei Mal in der Woche die Tagesgruppe und rund 25 den offenen Jugendtreff. "Wir sind keine Betreuungseinrichtung", betont Paul Stegemann. Im Blickpunkt vor allem der Tagesgruppe stehen die Kinder, die in ihren Familien nicht optimal versorgt und gefördert werden. "Im Jugendhaus geht es nicht darum, mit den Leuten zu basteln oder zu singen", sagt Michaela Bremser. "Hier geht es darum, erst einmal miteinander auszukommen und mit anderen zu reden, um Dinge zu regeln."

 

Paul Stegemann stellt inzwischen auch eine immer bessere Verzahnung mit der Fürst-Johann-Ludwig-Schule fest, wo er Schulsozialarbeit betreibt. Klassen aller Schulzweige haben inzwischen im Jugendhaus Projektarbeit betrieben, was insbesondere für die Hadamarer Kinder den ersten Kontakt zu dieser möglichen Anlaufstelle herstellt. Der Wandel im Haus sowie in der Jugendarbeit insgesamt wird sicher weitergehen. "Das bringt schon das Thema mit sich: Wenn man mit Jugendlichen arbeitet, ist da ständig Veränderung drin", sagt Paul Stegemann. Bei diesen Veränderungen und Entwicklungen will der Verein Kinder- und Jugendhaus weiter aktiv mitmischen und sucht dafür Unterstützung. "Jeder, der sich für Hadamarer Kinder- und Jugendliche engagieren möchte, ist eingeladen bei unserem Verein mitzumachen, denn es gibt viel zu tun", lädt Michaela Bremser ein. Wer sich für die Arbeit des Vereins interessiert, kann sie unter (0 64 33) 64 20 erreichen. (vt)




Quelle:  www.nnp.de (o.g. Datum)


 
Presseberichte FJLS
Schuljahr 2016/17

Schuljahr 2015/16

Schuljahr 2014/15

Schuljahr 2013/14

Schuljahr 2012/13
16 Meldungen

Schuljahr 2011/12
12 Meldungen

Schuljahr 2010/11
16 Meldungen

Schuljahr 2009/10
32 Meldungen

Schuljahr 2008/09
36 Meldungen

Schuljahr 2007/08
48 Meldungen

Schuljahr 2006/07
72 Meldungen

Schuljahr 2005/06
83 Meldungen

Schuljahr 2004/05
89 Meldungen

Schuljahr 2003/04
68 Meldungen

Schuljahr 2002/03
39 Meldungen

Schuljahr 2001/02
41 Meldungen


[zum Seitenanfang]
Impressum · Kontakt · webmaster
Copyright Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar
[zurück]