Startseite
 

 


Unsere Schule

Kontakt

Termine/Service

Fächer

Klassen/Oberstufe

Projekte
Klassenfahrten
Projektwochen
NR-Wettbewerb
Partnerschulen
Mintfreundliche Schule
Europäischer Computerführerschein
Ostercamp 2015

AGs

Mittagsbetreuung

Schülervertretung

Schulelternbeirat

Kollegiumsseite

Verein der Ehemaligen

Links

Seitenübersicht

FJLS-Interaktiv

Startseite Suchen

Sie befinden sich hier: Start >Projekte >Mintfreundliche Schule >

MINT-freundliche Schule: Auszeichnung unserer Schule für die besondere Förderung der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächer (September 2012)

 

Es geht nicht um „Pfefferminz“, sondern um die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Und die werden an der Fürst-Johann-Ludwig-Schule in Hadamar ganz groß geschrieben. Deshalb wurde die Schule Ende September in Darmstadt von Vertretern der Wirtschaft mit einer Urkunde und einer MINT-Plakette ausgezeichnet. Die Plakette wird für die nächsten drei Jahre gut sichtbar den Eingangsbereich der Fürst-Johann-Ludwig-Schule schmücken.

 

Wie wird man eine MINT-freundliche Schule? Alle Schulen, die sich um dieses Zertifikat bewerben, müssen einen strengen Kriterienkatalog erfüllen:

 

Mindestens drei MINT-Fächer müssen durchgängig von Klasse 5 bis zum Abitur angeboten werden. Neben dem regulären Mathematik- und Biologie-Unterricht bietet die Fürst-Johann-Ludwig-Schule deshalb im 2. Halbjahr von Klasse 5 eine für alle verbindliche Informationstechnische Grundbildung im Umgang mit dem Computer an, darüber hinaus in den Jahrgangsstufen 5 und 6 eine Chemie-AG auf freiwilliger Basis.

 

Die Schule verpflichtet sich zur Teilnahme an MINT-Wettbewerben. Schülerinnen und Schüler der Oberstufe nehmen schon seit Jahren regelmäßig am „Tag der Mathematik“ in Wetzlar teil, in der Mittelstufe bearbeiten viele die Wettbewerbsaufgaben der Mathematik-Zeitschrift MONOID (Univ. Mainz), 2010 wurde der Hadamarer Lutz Broszio mit einem 2. Preis auf Bundesebene bei „Jugend forscht“ ausgezeichnet und die Unterstufenschüler der Chemie-AG waren 2011 bei „H2O: Mach's bunt!“ vertreten.

 

Es wird besonderes Augenmerk darauf gerichtet, gezielt Mädchen für MINT-Fächer zu begeistern. Neben dem „Girls-Day“ fahren Schülerinnen der Fürst-Johann-Ludwig-Schule regelmäßig zum „Schülerinnentag“ an die TU Kaiserslautern, der von der dortigen Frauenbeauftragten organisiert wird.

 

Es gibt eine Vernetzung mit Partnern aus der Wirtschaft, um insbesondere verstärkt MINT-Praktika anbieten zu können und außerschulische Lernorte kennen zu lernen. Seit 2009 existiert in enger Kooperation mit dem Getriebe- und Antriebshersteller Harmonic Drive in Limburg-Offheim eine Mechatronik-AG. Hier bauen interessierte Schülerinnen und Schüler mit Bausätzen von Harmonic Drive einen programmierbaren Mini-Roboter und erhalten so Einblicke in das Zusammenspiel von Hardware- und Softwarekomponenten, wie es typisch in den modernen Ingenieur-Wissenschaften ist. Auch ein Praktikum bei Harmonic Drive ist Teil des Angebots. Zwei Teilnehmer der Mechatronik-AG nahmen stellvertretend für die zahlreichen MINT-Initiativen an der Fürst-Johann-Ludwig-Schule zusammen mit zwei Lehrern in Darmstadt die MINT-Auszeichnung entgegnen.

 

Wer steht hinter MINT? Es sind Vertreter großer deutscher Technologie-Konzerne wie die SIEMENS-Stiftung, der Netzwerkausrüster Cisco Systems oder die Deutsche Telekom-Stiftung, die gemeinsam mit den Unternehmerverbänden in den einzelnen Bundesländern die Initiative „MINT Zukunft schaffen“ ins Leben gerufen haben. Unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel möchten sie möglichst viele Schulen dafür gewinnen, quantitativ und qualitativ den Unterricht in den MINT-Fächern auszubauen.

 

Sie alle treibt die Sorge um einen immer bedrohlicher werdenden Fachkräftemangel in den Natur- und Ingenieur-Wissenschaften, der schon heute als Innovationsbremse für die deutsche Wirtschaft wirkt und zu einem Wertschöpfungsverlust führt. „Wir möchten MINT-freundlichen Schulen“ für ihr außerordentliches Engagement hohe Anerkennung und Aufmerksamkeit zukommen lassen und sie für den Weg hin zu einer MINT-exzellenten Schule motivieren,“ sagt Thomas Sattelberger, Vorstandsvorsitzender der Initiative und ehemaliger Personalvorstand der Deutschen Telekom.

 

Die Fürst-Johann-Ludwig-Schule ist stolz auf ihre Auszeichnung als MINT-Schule. Alle Kolleginnen und Kollegen in den MINT-Fachbereichen arbeiten motiviert daran weiter, das Schulprofil in den MINT-Fächern weiter auszubauen. Schließlich soll die MINT-Plakette auch noch nach 2015 den Besuchern der Fürst-Johann-Ludwig-Schule ins Auge fallen.

(Nhf)




Bewerbung um den Titel "MINT-freundliche-Schule"

Mint-freundliche Schule 2012

 

1. Die MINT-Schwerpunktbildung ist im Schulprogramm festgeschrieben:

Die Schulprogramm-Arbeitsgruppe überarbeitet die jetzige Schulprogrammfassung.

Der MINT – Schwerpunkt wird bei der Überarbeitung der Homepage eingearbeitet.

 

2. Die Schule bietet Fächerkanon mit MINT-Schwerpunktbildung

Die Schule bietet durchgehend bis zum Schulabschluss Unterricht in Mathematik und mindestens zwei naturwissenschaftlichen Fächern.

 

3. Die Schule benennt einen MINT-Verantwortlichen:

Herr Schlabach

 

4. Die Schule bietet Zusatzangebote im MINT-Bereich (über die Lehrpläne und Richtlinien hinausgehend):

Zusätzlichen Informatikunterricht haben alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 im zweiten Schulhalbjahr. Ziel dieses Unterrichts ist die Einführung in eine informationstechnische Grundbildung jedes Schülers der Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar. Der Unterricht wird vom Klassenlehrer oder dem Mathematiklehrer.

Zertifikat in der Sek I.

Wahlunterricht in den Klassenstufenstufen 8 (2-stündig) und 9 ( 3-stündig):

• Die Informatikgruppen unterrichten Herr Pfau und Herr Neunhoffer.

Inhalte des WU Informatik:

Schwerpunkt Klasse 8: Vertieftes Arbeiten mit einer Tabellenkalkulation

Erarbeiten eines umfangreichen Projekts

Schwerpunkt Klasse 9: Kennenlernen der Grundelemente einer Programmiersprache

Abschluss durch ein kleines Projekt

Weitere Inhalte: Weiterführende Möglichkeiten einer Textverarbeitung

Umgang mit einer Präsentationssoftware

Die Hardware eines Computersystems

Binäre Arbeitsweise eines Computers

Geschichtliche Entwicklung der elektronischen Datenverarbeitung

Datenschutz

Überblick über Software und Internet

• Die Gruppe Naturwissenschaften betreut Frau Streubel.

• Die im Schuljahr 2011/12 eingerichtete Mechatronikgruppe wird von Frau Graf geleitet.

Inhalte: theoretische Grundlagen in der Elektro- und Halbleitertechnik, Schülerexperimente mit Elektronikbaukästen, Lötkurs, Bau eines Radios

Für das kommende Schuljahr haben sich hier schon Schülerinnen und Schüler für zwei neue Mechatronikgruppen angemeldet. Gerne berichten wir aus diesen Gruppen auf der MINT –Messe.

• Physische Geographie: Zwei Gruppen leiten Herr Wunder und Herr te Poel.

CAS- Kurse in der Oberstufe im Grund- und Leistungskurs mit Abiturprüfungen im CASAbituraufgabenformat: Kursleiter sind Frau Dr. Wies und Herr Grasse.

Informatik in der Oberstufe: E1 Leiter :Herr Grasse

Q1-Q4: Leiter Herr Pfau .

Es gibt regelmäßig mündliche Prüfungen im Abitur.

Die Mathematik-AG arbeitet zusammenmit dem FB Mathematik und Informatik der Universität Mainz (Herausgeber der Zeitschrift Monoid). Leitung: Frau Irmtrud Niederle

Jahrgangsstufe 5, 6 und 7: Aufgaben aus Monoid „Mathematische Spielereien“.Zur Lösung dieser Aufgaben sind mathematische Phantasie und selbständiges Denken erforderlich, aber auch Ausdauer, Zähigkeit und Beharrlichkeit.

Jahrgangsstufe 8 bis 10: . Bearbeitung von Monoid-Aufgaben mit mathematischen Problemstellungen als weiterführenden Beispiele aus dem Unterricht und Anwendungsbezügen, aber auch interessante Themen aus der Mathematikgeschichte.

Zur Jahresfeier MONOID werden unsere Schüler mit Eltern und Lehrern eingeladen und werden seit Jahren mit Preisen und Urkunden geehrt.

Die Chemie-AG weckt schon frühzeitig das Interesse an den Naturwissenschaften. Dies bietet Schüler und Schülerinnen ab Klasse 5 eine Plattform zur Gruppenarbeit und der Schwerpunkt liegt auf der fächerübergreifenden, praxisorientierten Schülerprojekten ( Themen: Wasser, Feuer, Chemie und Energie).

Frau Benner, Frau Rahn und Herr Wunder leiten die Gruppen der Klassenstufe 5 und 6.

Herr Wunder betreut die Gruppe der Fortgeschrittenen; Teilnahme an dem Wettbewerb „Jugend forscht“ bzw. „Wir experimentieren“. Themenaus dem Schuljahr 2011/12:

- Vom Schnee zum Eis

- Badewannenüberlaufschutz

- Zusammenhalt zwischen Zellen

 Mechatronik-AG für die Oberstufe: Leitung Herr Dr. Kayser von der Firma Harmonic Drive Limburg und Frau Graf

Inhalte: Bau eines Roboters inklusive Programmierung

AG: Film – Medien – Kunst

 

5. Die Schule nimmt jedes Jahr an einem MINT-Wettbewerb teil:

Hessischer Mathematikwettbewerb der Klassen 8

Regelmäßige Teilnahme am Wettbewerb des Zentrums für Mathematik in der E-Phase: Preisträger (siehe Homepage)

Regelmäßige Teilnahme am Tag der Mathematik in Wetzlar; Wettbewerb des Zentrums für Mathematik (siehe Homepage)

Teilnahme am Monoid-Wettbewerb der Universität Mainz

Teilnahme bei „Jugend forscht“ oder „Wir experimentieren“

Teilnahme der Chemie-AG beim Wettbewerb „H2O – mach’s bunt“ im Jahr der Chemie 2011

Teilnahme beim Känguru-Wettbewerb

Teilnahme bei dem Wettbewerb „Mathe macht das Tor“ der Klassen 6cG (2010/11) und 8eG (2011/12): Leitung hat Frau Krug

 

6. Die Schule bezieht die Eltern in die MINT-Projektarbeit und Informationsveranstaltungen zur Fächer- und Berufswahl ein:

Herr Dr. Kayser hat eine Tochter und einen Sohn, die unsere Schule besuchen und arbeitet aktiv für das MINT-Projekt Mechatronik in der Leitung dieser AG.

Die Schule informiert die Eltern über den Wahlunterricht (Informatik, Naturwissenschaften, Mechatronik).

Die Schule informiert die Eltern über Fächerwahlen in Sek. I und Sek. II, über Berufspraktika und Berufsorientierung (siehe Terminplan).

 

7. Berufsorientierung:

Besuch der Innovationsmesse 2010 in Hanau (IHK Mittelhessen)

Praktikum in der Sek.I

Berufsberatung für Sek. I und II

Fahrt der Jahrgangsstufe Q1 zu den Schülertagen der Uni Mainz

Schülertage der Uni Gießen für Q3

 

8. Die Schule unternimmt besondere Anstrengungen, um mehr Mädchen für MINT-Fächer zu begeistern:

Girl’s Day

Schülerinnentag an der TU Kaiserslautern in Zusammenarbeit mit der Frauenbeauftragten der TU Kaiserslautern

 

9. Die Schule pflegt den Kontakt zu einem Wirtschaftspartner mit MINT-Schwerpunkt

Kontakt zu Harmonic Drive Limburg

Kontakt zu MOBA Mobile Automation AG Limburg

Tetrapack Limburg

Arbeitskreis Schule und Wirtschaft

Industrie und Handelskammer Kreis Limburg-Weilburg

VDI Mittelhessen

 

10. Die Schule bezieht außerschulische Partner in die MINT-Unterrichtsgestaltung ein:

Fachvortrag von Dr. Schneider (Leiter der DNA-Abteilung des HLKA): Der genetische Fingerabdruck – Meilenstein kriminalistischer Beweistechnik

Besuch der Achema 2012 mit der Jahrgangsstufe Q2

Besuch des Mathematikums Gießen

Besuch des Schülerlabors Gießen

Besuch des NatLab Uni Mainz

Technoseum Mannheim

Glasfachschule Hadamar

Chemikum Marburg

Experimenta Frankfurt Explora

 

11.Teilnahme der Lehrkräfte an MINT-bezogenen Fortbildungen:

Sinus-Fortbildung für die Fachkonferenz Mathematik in den Schuljahren 2011/12 und 2012/13

MNU-Jahrestagungen

MNU-Landestagungen

T3 Fortbildungen

Fachtag Uni Gießen

Lehrerfortbildung im Mathematikum Gießen

Fortbildungen an der FJL-Schule (Herr Grasse, Frau Dr. Wies)

 

12. Jahresplanung:

Für das Schuljahr 2012/13 wird der WU Mechatronik und die AG Mechatronik verstärkt im MINT – Bereich implementiert.

13. Anschaulicher und aktivierender MINT-Unterricht:

DNA – Fingerprinting – Praktikum in den Biologie – Leistungskursen (Leitung: Frau Benner, Herr Zimmermann)

Besuch des Biotechnikums (mit Praktikum) mit den Biologie-Leistungskursen (Frau Zimmermann)

Ökologischer Schwerpunkt: Aufbau und Pflege des Biotops: Herr Christ

Schülerexperimente

Freihand-Experimente

Projektarbeit (1. Halbjahr 2011/12 Projektwoche)

Beispiele für Projektarbeit: Sonnenofen, Elektromotor, Teleskop, Seifensieder, Tontopfdestillation,…

Astronomie in Zusammenarbeit mit der Sternwarte Limburg

 

14. Kooperation zur Verbesserung des MINT-Angebots mit anderen Schulen der Region:

Arbeitskreis von Schule-Wirtschaft

Regelmäßiger Austausch mit anderen Kollegen auf den MNU-Tagungen, GDCP-Tagungen und T3-Tagungen


Ausgewählte Aktivitäten

 

Exkursionen des Fachbereichs Physik

 

Projekte des Fachbreichs Physik

 

Projekte des Fachbereichs Biologie


 
Projekte
Klassenfahrten

Projektwochen

NR-Wettbewerb

Partnerschulen

Mintfreundliche Schule

Europäischer Computerführerschein

Ostercamp 2015


[zum Seitenanfang]
Impressum · Kontakt · webmaster
Copyright Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar
[zurück]