Startseite
 

 


Unsere Schule

Kontakt

Termine/Service

Fächer
Übersicht
Mediothek

Klassen/Oberstufe

Projekte

AGs

Mittagsbetreuung

Schülervertretung

Schulelternbeirat

Kollegiumsseite

Verein der Ehemaligen

Links

Seitenübersicht

FJLS-Interaktiv

Startseite Suchen

Sie befinden sich hier: Start >Fächer >Übersicht >Politik/Wirtschaft >19.04.2012 Bundespräsident Gauck begrüßt Schüler der FJLS in Straßburg >

19.04.2012 Bundespräsident Gauck begrüßt Schüler der FJLS in Straßburg

 

„Ich wasche meine Hand nie mehr“, meinte Lucca, nachdem ihm Bundespräsident Gauck beim jüngsten Besuch von Schülerinnen und Schülern der Q2 beim Europaparlament in Straßburg die Hand gegeben hatte. Als besonderes Highlight der diesjährigen Fahrt zum Europaparlament kündigte MdEP Michael Gahler, auf dessen Einladung die Schüler der gymnasialen Oberstufe nach Straßburg gekommen waren, einen „Überraschungsgast“ an. Bundespräsident Gauck stattete dem europäischen Parlament seinen Antrittsbesuch ab. So konnten die Hadamarer neben dem Bundespräsidenten auch den erst kürzlich ins Amt gekommenen Präsidenten des Europaparlaments, Martin Schulz, erleben als auch weitere hochrangige Europapolitiker. „Ein solches Erlebnis hat man sicherlich nur einmal im Leben“, kommentierte Jannik die Begegnung.

 

Die Schüler erhielten einen Eindruck vom Europaparlament, das nur insgesamt zwölf Sitzungswochen jährlich in Straßburg verbringt. „Dieser einmal im Monat stattfindende Wanderzirkus von Brüssel nach Straßburg muss doch lästig sein und verschlingt Millionen Euro jährlich“, bemerkte eine Schülerin. MdEP Gahler stimmte ihr uneingeschränkt zu und äußerte spontan konkrete Pläne, wie man das Parlamentsgebäude samt Abgeordnetenbüros in Straßburg gewinnbringend an eine andere Institution vermieten könne. Doch liege es nicht im Mitbestimmungsbereich der Europaparlamentarier über den Sitz des Parlamentes zu befinden. Dies sei die Angelegenheit des Rates der Europäischen Union. Frankreich wolle aber sicherlich Straßburg als französischen Standort einer EU-Institution nicht aufgeben.

 

„Wir Europäer sind mittlerweile so eng wirtschaftlich miteinander verflochten, dass wir es uns gar nicht leisten können, ein Mitgliedsland wie Griechenland fallen zu lassen. Es würde allen Mitgliedern der EU, besonders denen der Euro-Zone, enorm schaden“, meinte Gahler zur Eurokrise. Er gab jedoch zu, dass mehr politische Kompetenzen nach Brüssel abgegeben werden müssten, damit die EU insgesamt handlungsfähiger werde. Auf die Frage, ob es denn sinnvoll wäre in der jetzigen Situation der EU weitere Mitglieder aufzunehmen wie z.B. Kroatien im nächsten Jahr, verwies Gahler auf die friedenstiftende Funktion der EU in Europa, die seit über 50 Jahren erfolgreich sei. „Nun ist es an der Zeit, dass wir auch den Balkan befrieden. Wir sind erfolgreich mit Slowenien. Weitere Balkanstaaten wie Serbien, Montenegro oder Bosnien-Herzegowina wollen ebenfalls Mitglied werden. Allerdings gibt es dort noch einige Probleme, was die Erfüllung der Aufnahmebedingungen angeht.“ Es erstaunte einige Schüler, dass Gahler sich für eine Aufnahme der Türkei in die EU in absehbarer Zeit aussprach. „Wenn die Türkei schon seit vielen Jahren erfolgreich in die NATO integriert ist, warum soll es dann nicht mit der EU funktionieren?“, meinte er.

 

Nach einem interessanten Tag in Straßburg versprach der Europaparlamentarier Gahler den Schülern, die Europadiskussion im Herbst in der Fürst-Johann-Ludwig-Schule mit ihnen fortzusetzen. Eine Einladung für nach Straßburg im nächsten Jahr wurde ebenfalls ausgesprochen.

 

Ruth Heep

 




 
Projekte Politik und Wirtschaft
23.06.2017 Q2-PoWi-Grundkurse bei der Firma Beck+Heun

01.06.2017 Junge Leute im Austausch mit der Politik

17.05.2017 Die EU - wichtiger denn je

12.10.2016 PoWi-Grundkurs besucht Hessischen Landtag

23.05.2016 Schülerinnen und Schüler der Q2 besuchten das Europaparlament in Straßburg

13.04.2016 Hessischer Schülerwettbewerb Politik und Wirtschaft

27.11.2015 Flüchtlinge sind keine Terroristen

03.10.2015 25 Jahre Deutsche Einheit – ein Projekt der 10. Klassen der FJLS

13.06.2015 Besuch des Bürgermeister Franz

10.06.2015 Die EU in schwierigem Fahrwasser

15.03.2014 Die EU vor großen Herausforderungen

03.12.2013 PoWi-LK zu Gast bei MdB Klaus-Peter Willsch (CDU)

02.09.2013 „Schülerwahl 2013“ in Zusammenarbeit mit der Zeitungsgruppe Lahn-Dill

24.06.2013 PoWi-GK zu Gast Harmonic Drive

09.04.2013 Abiturienten besuchen Bundesverteidigungsministerium und UNO in Bonn

05.02.2013 Der Bundestagspräsident als Lehrer

30.01.2013 Eine fixe Idee mit einschneidenden Folgen

05.11.2012 "Ist die EU zukunftsfähig?"

19.04.2012 Bundespräsident Gauck begrüßt Schüler der FJLS in Straßburg

27.02.2012 Betriebserkundung Blechwarenfabrik Limburg

20.01.2012 „ 25% der EZB gehören dem deutschen Staat“

Hadamarer Schülerinnen und Schüler zu Besuch beim Europa-Parlament in Straßburg

Bundeswehroffizier berichtet über Afghanistan


Übersicht Fächer
Biologie

Latein

Griechisch

Evangelische Religion

Ethik

Chemie

Deutsch

Englisch

Erdkunde

Französisch

Geschichte

Informatik

Katholische Religion

Kunst

Mathematik

Mechatronik

Musik

Ökologie

Physik

Politik/Wirtschaft

Spanisch

Sport

Wirtschaft


[zum Seitenanfang]
Impressum · Kontakt · webmaster
Copyright Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar
[zurück]