Startseite
 

 


Unsere Schule
Übersicht
Bautätigkeit 04/07
Fürst Johann Ludwig
Aktuelle Nachrichten
Presse
Förderverein
Sozialarbeit
Bilder
NZF
Schulleitungen

Kontakt

Termine/Service

Fächer

Klassen/Oberstufe

Projekte

AGs

Mittagsbetreuung

Schülervertretung

Schulelternbeirat

Kollegiumsseite

Verein der Ehemaligen

Links

Seitenübersicht

FJLS-Interaktiv

Startseite Suchen

Sie befinden sich hier: Start >Unsere Schule >Presse >Schuljahr 2011/12 >12.04.2012 Vorbild: Woodstock 1969 >

12.04.2012 Vorbild: Woodstock 1969

 

Das „Wutzkopp-Festival“ soll zum großen Sommer-Rockereignis werden

 

Die 400 000 Besucher des legendären Woodstock-Festivals wird die erste Auflage des Elzer Wutzkopp-Festivals am 23. Juni im Freibad wohl nicht erreichen. Für einigen Andrang dürfte das vielfältige Programm mit Auftritten von Rock-Veteranen bis zu Nachwuchsbands dennoch sorgen.

 

Von Bernd Lormann

 

Elz. Woodstock im August 1969 im Staat New York, das war das weltweite Musikerlebnis der damaligen Zeit schlechthin. In Anlehnung daran veranstalten vier Elzer Vereine am Samstag, 23. Juni 2012, im Elzer Freibad ein "Wutzkopp-Festival".

 

Der Musikverein, die DLRG, das DRK und die Feuerwehr treten als Veranstalter auf. Unterstützt auch von der Gemeinde Elz. Das "Wutzkpopp-Festival" ist geplant als Rockevent für junge und jung gebliebene Rockfans und soll alle Musikbegeisterte ansprechen. Die Idee zu dieser Veranstaltung ist bereits mehrere Jahre alt. Aber jetzt erst mit der Zusage des Besuchs von bis zu 100 Motorradfahrern aus der Elzer Partnerstadt Waldmünchen in der Oberpfalz wurde beschlossen, zu diesem Termin ein solches Musik-Festival in die Tat umzusetzen. Die Schirmherrschaft hat Landrat Manfred Michel übernommen.

 

Das Elzer Freibad, der weite Raum mit Rasen zwischen den Umkleideräumen und dem Schwimmbecken, wurde als Veranstaltungsort ausgewählt, weil dort die besten Voraussetzungen für ein Festival dieser Größenordnung gegeben sind. Dafür sprechen die vorhandenen sanitären Einrichtungen wie Toiletten, die Anschlüsse für Strom und Wasser, die Parkmöglichkeiten, der Schutz vor Sonne oder leichtem Regen und die örtliche Nähe zur Feuerwehr.

 

Fest für ganze Region

 

Wie Jürgen Wilhelm vom Organisationsteam sagte, liegt das Ziel des Festivals in erster Linie auf dem Gemeinschaftserlebnis. Menschen aller Altersstufen sollten zusammenfinden, um gemeinsam Live-Musik zu genießen und zu feiern. Mit hoher Motivation und persönlichem Einsatz der Beteiligten werde alles versucht, die Kosten gering zu halten. Deshalb werde der Eintritt auch nur fünf Euro betragen. Wenn zusätzlich ein Erlös erzielt wird, kommt dieser der Jugendarbeit der vier Vereine zugute. Die Veranstalter rechnen mit mindestens 500 Gästen, um ihre Kosten zu decken. Doch bei gutem Wetter dürften es 1000 und mehr Besucher sein. Jürgen Wilhelm: "Mit dem Wutzkopp-Festival soll in einer anderen Form in neuer Umgebung frischer Wind in das kulturelle Angebot der Region gebracht werden. Die Veranstalter wollen zurückfinden zu einer Kultur des gemeinsamen Feierns mehrerer Generationen."

 

Bürgermeister Horst Kaiser steht voll und ganz hinter dem Konzert, zumal es einem guten Zweck diene. Je mehr Vereine sich als Veranstalter beteiligen, minimiere sich das Risiko. So auch in Elz, meinte der Bürgermeister.

 

Sponsoren und zahlreiche freiwillige Helfer sowie die verpflichteten Bands haben ebenso ihren Anteil daran, das einen tollen Abend verspricht. Das Programm startet um 16 Uhr mit dem Auftritt von jungen Bands, die sich bei der Ausschreibung qualifiziert haben. Die Veranstaltung endet um 24 Uhr. Die Top-Band des Abends ist "Tiger B. Smith", ein Urgestein der Rockszene in Deutschland. Zugesagt haben weitere Bands wie "Highway" aus Elz, "Die Band" um Jose Ordonez aus Villmar, "Mooderlabbe" und "Etloh meets ´IPot" aus Elz und nicht zuletzt die beliebte Schulband der Hadamarer Fürst-Johann-Ludwig-Schule "Teachers Despair".

 

Die rund 100 Motorradfahrer aus der Partnerstadt Waldmünchen werden am 23. Juni gegen Mittag in Elz erwartet. Sammelpunkt ist das Gasthaus "Schnitzels" in Staffel, ehemals Steingutfabrik. Dort werden die Gäste von Motorradfahrern aus Elz abgeholt und in einem Korso zum Schwimmbad geleitet. Die Motorräder werden anschließend auf dem Gelände der Feuerwehr geparkt, wo auch eine Motorrad-Ausstellung geplant ist. Am Sonntagmorgen werden im Rahmen eines Frühschoppens die Gäste aus Waldmünchen verabschiedet.




Quelle:  www.nnp.de (o.g. Datum)


 
Presseberichte FJLS
Schuljahr 2016/17

Schuljahr 2015/16

Schuljahr 2014/15

Schuljahr 2013/14

Schuljahr 2012/13
16 Meldungen

Schuljahr 2011/12
12 Meldungen

Schuljahr 2010/11
16 Meldungen

Schuljahr 2009/10
32 Meldungen

Schuljahr 2008/09
36 Meldungen

Schuljahr 2007/08
48 Meldungen

Schuljahr 2006/07
72 Meldungen

Schuljahr 2005/06
83 Meldungen

Schuljahr 2004/05
89 Meldungen

Schuljahr 2003/04
68 Meldungen

Schuljahr 2002/03
39 Meldungen

Schuljahr 2001/02
41 Meldungen


[zum Seitenanfang]
Impressum · Kontakt · webmaster
Copyright Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar
[zurück]