Startseite
 

 


Unsere Schule

Kontakt

Termine/Service

Fächer
Übersicht
Mediothek

Klassen/Oberstufe

Projekte

AGs

Mittagsbetreuung

Schülervertretung

Schulelternbeirat

Kollegiumsseite

Verein der Ehemaligen

Links

Seitenübersicht

FJLS-Interaktiv

Startseite Suchen

Sie befinden sich hier: Start >Fächer >Übersicht >Politik/Wirtschaft >27.02.2012 Betriebserkundung Blechwarenfabrik Limburg >

27.02.2012 Betriebserkundung Blechwarenfabrik Limburg

 

Politik und Wirtschaft Gk Q2 – Kursleiterin: Ruth Heep

 

BLECHWARENFABRIK STEHT ZU STANDORT LIMBURG

 

„Die Blechwarenfabrik wird auch in Zukunft den Produktionsstandort Limburg beibehalten.Wir legen großen Wert auf Tradition“,versicherte Stefan Fachinger, Assistent der Geschäftsleitung, den Schülern des Politik und Wirtschaft-Kurses der Fürst-Johann-Ludwig-Schule in Hadamar bei ihrem Besuch der Firma. „Die Blechwarenfabrik gehört zu Limburg. Hier verarbeiten wir seit 140 Jahren Weißblech zu Kanistern, Dosen u.ä.“, erfuhren die Gäste. Ein Rundgang durch die Produktionsstätten zeigte eindrucksvoll ,wie in einer Fabrik gearbeitet wird. Die BL, wie sie weithin bekannt ist, ist der größte Produktionsbetrieb in Limburg und damit auch der Arbeitgeber für ca. 450 Mitarbeiter, die überwiegend aus der Region kommen. „Wir haben auch ein Kontingent von 50 Zeitarbeitern, die wir brauchen, um flexibel auf die Produktionsanforderungen reagieren zu können“,meinte Herr Fachinger.“Ein Stundenlohn von 8,60 € ist für einen Zeitarbeiter noch recht gut“, betonte der ebenfalls anwesende Betriebsratsvorsitzende Jens Schiller. Er bestätigte den Schülern aber auch, dass die Situation dieser Mitarbeiter sehr unbefriedigend sei.

Auch die Blechwarenfabrik hat sich mittlerweile als Global Player aufgestellt, um der wachsenden Konkurrenzsituation und den Kundenwünschen besser gerecht zu werden. Neben einem weiteren Produktionsstandort in Neustadt/Wied produziert sie in Polen und Moskau/Russland. Das zu verarbeitende Weißblech wird weltweit eingekauft, wobei auch China einer der Rohstofflieferanten ist. Die Kunden sind überwiegend in Deutschland und der EU zu finden, aber es wird auch in die USA exportiert. Insgesamt gehört die Blechwarenfabrik Limburg zu den Marktführern in ihrem Segment in Deutschland.

Besonders beeindruckt haben die Schüler die Managementsysteme der BL. So gibt es ein Qualitäts-, Umwelt-, Energie- und Arbeitsschutzsystem. Sehr positiv kam die Unterstützung der Mitarbeitergesundheit bei den Gästen an, die man durch finanzielle Hilfe beim Besuch des firmeneigenen Fitnessstudios, kostenloser Getränke in der Firma u.v.m. fördert. „Wir sind sehr an einem effizienten Umgang mit unseren Rohstoffen, der verwendeten Energie und dem produzierten Abfall interessiert“, berichtete Herr Fachinger. Man sei stolz darauf 2009 den deutschen Effizienzpreis bekommen zu haben, versicherte der Gastgeber.

„Ich wusste gar nicht, dass es in Limburg so eine große Fabrik gibt. Toll finde ich es, dass man bei der Blechwarenfabrik auch ein duales Studium absolvieren kann. Das ist für mich sehr interessant“, so das Fazit der zukünftigen Abiturientin Katharina.Überhaupt bildet die Blechwarenfabrik sehr viele junge Leute in den verschiedensten Berufen aus, die bei der boomenden Wirtschaftslage auch übernommen werden können. Dieser positive Ausblick für eine berufliche Zukunft in Limburg rundete den sehr informativen Besuch in einem Unternehmen der heimischen Wirtschaft ab.

Ruth Heep

 




 
Projekte Politik und Wirtschaft
17.05.2017 Die EU - wichtiger denn je

12.10.2016 PoWi-Grundkurs besucht Hessischen Landtag

23.05.2016 Schülerinnen und Schüler der Q2 besuchten das Europaparlament in Straßburg

13.04.2016 Hessischer Schülerwettbewerb Politik und Wirtschaft

27.11.2015 Flüchtlinge sind keine Terroristen

03.10.2015 25 Jahre Deutsche Einheit – ein Projekt der 10. Klassen der FJLS

13.06.2015 Besuch des Bürgermeister Franz

10.06.2015 Die EU in schwierigem Fahrwasser

15.03.2014 Die EU vor großen Herausforderungen

03.12.2013 PoWi-LK zu Gast bei MdB Klaus-Peter Willsch (CDU)

02.09.2013 „Schülerwahl 2013“ in Zusammenarbeit mit der Zeitungsgruppe Lahn-Dill

24.06.2013 PoWi-GK zu Gast Harmonic Drive

09.04.2013 Abiturienten besuchen Bundesverteidigungsministerium und UNO in Bonn

05.02.2013 Der Bundestagspräsident als Lehrer

30.01.2013 Eine fixe Idee mit einschneidenden Folgen

05.11.2012 "Ist die EU zukunftsfähig?"

19.04.2012 Bundespräsident Gauck begrüßt Schüler der FJLS in Straßburg

27.02.2012 Betriebserkundung Blechwarenfabrik Limburg

20.01.2012 „ 25% der EZB gehören dem deutschen Staat“

Hadamarer Schülerinnen und Schüler zu Besuch beim Europa-Parlament in Straßburg

Bundeswehroffizier berichtet über Afghanistan


Übersicht Fächer
Biologie

Latein

Griechisch

Evangelische Religion

Ethik

Chemie

Deutsch

Englisch

Erdkunde

Französisch

Geschichte

Informatik

Katholische Religion

Kunst

Mathematik

Mechatronik

Musik

Ökologie

Physik

Politik/Wirtschaft

Spanisch

Sport

Wirtschaft


[zum Seitenanfang]
Impressum · Kontakt · webmaster
Copyright Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar
[zurück]