Startseite
 

 


Unsere Schule
Übersicht
Bautätigkeit 04/07
Fürst Johann Ludwig
Aktuelle Nachrichten
Presse
Förderverein
Sozialarbeit
Bilder
NZF
Schulleitungen

Kontakt

Termine/Service

Fächer

Klassen/Oberstufe

Projekte

AGs

Mittagsbetreuung

Schülervertretung

Schulelternbeirat

Kollegiumsseite

Verein der Ehemaligen

Links

Seitenübersicht

FJLS-Interaktiv

Startseite Suchen

Sie befinden sich hier: Start >Unsere Schule >Aktuelle Nachrichten >Schuljahr 2011-2012 >07.03.2012 Junge Band mit klassischen Songs >

07.03.2012 Junge Band mit klassischen Songs

 

 

Teacher’s Despair begeisterte die Zuhörer mit Hits aus den vergangenen 17 Jahren

 

Hadamar-Steinbach. Christoph Ries hat es mal wieder geschafft: Teacher’s Despair hat die Lehrer nicht zur Verzweiflung gebracht, sondern die Zuhörer begeistert. Das Konzert in der Mehrzweckhalle stand unter dem Titel: "Teacher’s Classics" – zu hören gab es einige der Songs aus den vergangenen 17 Jahren Bandgeschichte.

"Teacher’s Classics" standen auf dem Programm: Aber klassische Musik gab es trotzdem nicht beim Konzert von Teacher’s Despair, der Schulband der Fürst-Johann-Ludwig-Schule, in der Steinbacher Mehrzweckhalle.

 

 

 

Ein klassisch angehauchtes Konzert habe es bereits im Jahr 2001 in Frickhofen gegeben, sagte Christoph Ries. In diesem Jahr boten die jungen Musiker einen bunten Mix aus aktuellen Titeln und Evergreens. Christoph Ries stand mit der jüngsten Besetzung von Teacher’s Despair seit 17 Jahren auf der Bühne. Da im vergangenen Jahr vergleichsweise viele der "alten" Musiker die Fürst-Johann-Ludwig-Schule und damit auch die Band verlassen hatten, musste sich eine neue Besetzung finden. Und die fand sich: Im Durchschnitt waren die Musiker fünfzehn Jahre alt, ihr musikalisches Talent zeugte jedoch nicht von diesem Alter. Ries hatte lediglich einen der ehemaligen Schüler rekrutiert. "Auf die Bassposaune vom Adrian Meilinger wollte ich nicht verzichten," sagte Ries.

 

Mit dem Titel "High" der Lighthouse Family bestritt Raphael Ries als Solist den Auftakt des Abends. Nicht nur alte Titel gab es zu hören. Raphael Ries und Theresa Krekel hatten sich einen neuen Titel ausgesucht und begeisterten das Publikum mit "Heart of stone". Der Song "Change" von Daniel Merryweather, gesungen von Theresa Krekel, bestach durch seinen Solo-Part, den der junge Siebtklässler Edwin Meier mit seinem Alt-Saxophon übernahm. Das Publikum bedankte sich mit einem tosenden Applaus. Geraldine Körner verzauberte das Publikum mit ihrer kräftigen Stimme und Songs wie "Rolling in the deep" von Adele oder "Grenade" von Bruno Mars. Natürlich durften die Instrumentaltitel an diesem Abend nicht fehlen. So verabschiedete sich die Band mit "The final countdown" in passender Weise in die Pause. Nach einer starken ersten Hälfte, stieg die Spannung auf den zweiten Teil des Konzerts. "Hotel California" hieß der erste Titel nach der Pause, den Christoph Ries selbst zum Besten gab. Und er entschuldigte sich mit den Worten: "Wir haben keinen männlichen Gesangsinterpreten gefunden, der diesen Titel hätte singen können. Deshalb habe ich gesungen."

 

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war Seyda Bekmez. Sie sang Whitney Houstons Klassiker "I will always love you" – und das nach nur zehn Tagen Probenzeit. Das Publikum forderte eine Zugabe, aber Ries vertröstete es auf einen späteren Auftritt – die kurze Probenzeit habe nur für ein Stück gereicht. Mit Lederhose und Zylinder begeisterte der Abiturient Niklas Hebgen an der Solo-Gitarre bei einem Titel der Guns N’ Roses.

 

Eintracht-Fans

 

Ein ganz besonderer Clou gelang David Fachinger und Raphael Ries. Sie hatten bei einem Wettbewerb des Fußballvereins Eintracht Frankfurt mitgemacht und einen Fan-song komponiert. Mit Erfolg. Dieser Song wird bald auf einer Fan-CD zu hören sein und wurde am Freitagabend zum ersten Mal live performt. Mit dem Titel "Du, unser Verein" sangen sie sich in die Herzen des Publikums.

 

Der Applaus am Ende des Konzerts war der verdiente Lohn der Band. Und die Forderung nach Zugaben ließ nicht lange auf sich warten. Mit "Highway to hell" und "Walking on sunshine" verabschiedete sich Teacher’s Despair von der Bühne. fes (fes)

































 
Übersicht: Aktuelle Berichte
Schuljahr 2016-2017

Schuljahr 2015-2016

Schuljahr 2014-2015

Schuljahr 2013-2014

Schuljahr 2012-2013

Schuljahr 2011-2012

Schuljahr 2010-2011

Schuljahr 2009-2010

Schuljahr 2008-2009

Schuljahr 2007-2008


[zum Seitenanfang]
Impressum · Kontakt · webmaster
Copyright Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar
[zurück]