Startseite
 

 


Unsere Schule

Kontakt

Termine/Service

Fächer
Übersicht
Mediothek

Klassen/Oberstufe

Projekte

AGs

Mittagsbetreuung

Schülervertretung

Schulelternbeirat

Kollegiumsseite

Verein der Ehemaligen

Links

Seitenübersicht

FJLS-Interaktiv

Startseite Suchen

Sie befinden sich hier: Start >Fächer >Übersicht >Politik/Wirtschaft >20.01.2012 „ 25% der EZB gehören dem deutschen Staat“ >

20.01.2012 „ 25% der EZB gehören dem deutschen Staat“

 

Schülerinnen und Schüler des PoWi Leistungskurses Q3 sowie des bilingualen Wirtschaftskurses „Economics“ der E-Phase unter der Leitung ihrer Fachlehrerin Ruth Heep besuchten die EZB in Frankfurt, um sich vor Ort über die Arbeit der europäischen Zentralbank und ihre besondere Rolle im Rahmen der aktuellen europäischen Finanzkrise zu informieren und über die Thematik zu diskutieren.

 

Nach einem kurzen historischen Überblick über die Entstehung und Entwicklung der Eurozone, der heute 17 EU-Länder angehören, erläuterte der Referent den Schülerinnen und Schülern die sog. Konvergenzkriterien. Diese wurden im Vertrag zu Maastricht festgelegt und sind von den Euroländern zu erfüllen:

• ein hoher Grad an Preisstabilität

• solide öffentliche Finanzen

• ein stabiler Wechselkurs

• niedrige und stabile langfristige Zinssätze.

Die Darlegung der Struktur und Aufgaben der EZB rundete den allgemeinen Überblick ab.

 

Das besondere Interesse der Schülerinnen und Schüler galt natürlich der aktuellen Situation in der Eurozone mit ihren hochverschuldeten Mitgliedsstaaten wie z.B. Griechenland, Irland, Portugal und Spanien. Diese Länder sind weit entfernt von der Erfüllung der o.g. Kriterien. Griechenland droht ganz akut der Staatsbankrott. Die Schülerinnen und Schüler konnten erfahren, dass besondere Situationen auch außergewöhnliche geldpolitische Maßnahmen erfordern. So hat die EZB z.B. ihre strengen Kriterien zur Kreditvergabe „aufgeweicht“. Es ist heute leichter an Geld von der EZB zu kommen über die Nationalbanken, die die Kredite vergeben, als vor der Krise. Man verleiht beispielsweise Geld zu einem historisch niedrigen Zinssatz von 1% für einen längeren Zeitraum – z.B. 3 Monate – und akzeptiert dabei Sicherheiten wie auch Pfandbriefe, die vor der Krise nicht anerkannt worden wären bzw. nicht ausgereicht hätten. Dies stimmte die Schülerinnen und Schüler nachdenklich. Die Frage, ob sich alles wieder zum Guten wenden könne, blieb unbeantwortet. Allerdings zeigte man sich von Seiten der EZB überzeugt, dass der Euro bestehen bleiben müsse und auch werde.

 

Insgesamt waren die Schülerinnen und Schüler von der Öffentlichkeitsarbeit der EZB beeindruckt, wenn auch ihr momentanes Handeln nicht für jeden transparent und überzeugend wirkt. Es war auch nicht gerade beruhigend zu hören, dass Deutschland mit ca. 25% an der EZB „beteiligt“ ist, was die Schülerinnen und Schüler mit Skepsis und Erstaunen zur Kenntnis nahmen.

R. Heep

 




 
Projekte Geschichte
23.06.2017 Q2-PoWi-Grundkurse bei der Firma Beck+Heun

01.06.2017 Junge Leute im Austausch mit der Politik

17.05.2017 Die EU - wichtiger denn je

12.10.2016 PoWi-Grundkurs besucht Hessischen Landtag

23.05.2016 Schülerinnen und Schüler der Q2 besuchten das Europaparlament in Straßburg

13.04.2016 Hessischer Schülerwettbewerb Politik und Wirtschaft

27.11.2015 Flüchtlinge sind keine Terroristen

03.10.2015 25 Jahre Deutsche Einheit – ein Projekt der 10. Klassen der FJLS

13.06.2015 Besuch des Bürgermeister Franz

10.06.2015 Die EU in schwierigem Fahrwasser

15.03.2014 Die EU vor großen Herausforderungen

03.12.2013 PoWi-LK zu Gast bei MdB Klaus-Peter Willsch (CDU)

02.09.2013 „Schülerwahl 2013“ in Zusammenarbeit mit der Zeitungsgruppe Lahn-Dill

24.06.2013 PoWi-GK zu Gast Harmonic Drive

09.04.2013 Abiturienten besuchen Bundesverteidigungsministerium und UNO in Bonn

05.02.2013 Der Bundestagspräsident als Lehrer

30.01.2013 Eine fixe Idee mit einschneidenden Folgen

05.11.2012 "Ist die EU zukunftsfähig?"

19.04.2012 Bundespräsident Gauck begrüßt Schüler der FJLS in Straßburg

27.02.2012 Betriebserkundung Blechwarenfabrik Limburg

20.01.2012 „ 25% der EZB gehören dem deutschen Staat“

Hadamarer Schülerinnen und Schüler zu Besuch beim Europa-Parlament in Straßburg

Bundeswehroffizier berichtet über Afghanistan


Übersicht Fächer
Biologie

Latein

Griechisch

Evangelische Religion

Ethik

Chemie

Deutsch

Englisch

Erdkunde

Französisch

Geschichte

Informatik

Katholische Religion

Kunst

Mathematik

Mechatronik

Musik

Ökologie

Physik

Politik/Wirtschaft

Spanisch

Sport

Wirtschaft


[zum Seitenanfang]
Impressum · Kontakt · webmaster
Copyright Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar
[zurück]