Startseite
 

 


Unsere Schule
Übersicht
Bautätigkeit 04/07
Fürst Johann Ludwig
Aktuelle Nachrichten
Presse
Förderverein
Sozialarbeit
Bilder
NZF
Schulleitungen

Kontakt

Termine/Service

Fächer

Klassen/Oberstufe

Projekte

AGs

Mittagsbetreuung

Schülervertretung

Schulelternbeirat

Kollegiumsseite

Verein der Ehemaligen

Links

Seitenübersicht

FJLS-Interaktiv

Startseite Suchen

Sie befinden sich hier: Start >Unsere Schule >Presse >Schuljahr 2008/09 >15.07.2009 Unermüdlich für die Landwirtschaft >

15.07.2009 Unermüdlich für die Landwirtschaft

 

 

 

Dr. Hubert Wagenbach feiert goldene Promotion

 

 

Vor 50 Jahren erwarb Hubert Wagenbach in Gießen den Doktortitel. Seit vielen Jahren gehört er zu den prägenden Gestalten der Landwirtschaft in der Region.

 

Hadamar/Gießen. Dr. Hubert Wagenbach, Studiendirektor i. R., wurde anlässlich seiner goldenen Promotion in einer Feierstunde in der Aula der Justus-Liebig-Universität Gießen mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet. In der Promotionsfeier des Fachbereichs «Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement» würdigte die Vorsitzende des Promotionsausschusses, Professor Dr. Annette Otte, sein Lebensweg und seine Verdienste.

 

 

Der Jubilar hat seine Wurzeln in der Landwirtschaft und ist aus Westerwälder Holz geschnitzt. Im Februar 1953 bestand er sein Abitur an der Fürst-Johann-Ludwig-Schule im Schloss in Hadamar. Von April 1953 bis Oktober 1954 absolvierte er ein Praktikum auf Hofgut Schnepfenhausen in Hadamar als pflichtmäßige Voraussetzung zum Beginn des Studiums der Agrarwissenschaften .

 

Im Wintersemester 1954 nahm Wagenbach ein sechssemestriges Studium der Agrarwissenschaften an der Justus-Liebig-Universität auf, das er im November 1957 mit dem Diplomexamen abschloss. Thema der schriftlichen Diplomarbeit waren die Zusammenhänge zwischen Gewichtszunahmen, Futterverwertung und Umwelteinflüssen in der Mastprüfungsanstalt Oberer Hardthof. Im Herbst 1959 bestand er sein Doktorexamen an der Justus-Liebig-Universität mit der Note «sehr gut». Thema der Dissertation war die Auswertungen der Prüfungsergebnisse aus acht deutschen Schweinemast-Leistungsprüfungsanstalten, zugleich eine erbanalytische Untersuchung. Parallel zur Ausarbeitung der Doktorarbeit erfolgte die Vorbereitung auf die Landwirtschaftsmeisterprüfung, die Hubert Wagenbach mit dem Meisterbriefs abschloss. Im Alter von 27 Jahren erfolgte eine abgeschlossene fachtheoretische und fachpraktische Ausbildung, die Zielstrebigkeit und Ehrgeiz verlangte.

 

Auf Bafög konnte Wagenbach bei der Finanzierung des Studiums noch nicht zurückgreifen. Seine Eltern und seine eigene Arbeit in den Semesterferien ermöglichten die Ausbildung. Unter anderem arbeitete Hubert Wagenbach beim Öffnen von Wasserleitungsgräben im Neubaugebiet in Oberzeuzheim mit Spaten, Schaufel und Spitzhacke. Nach einer einjährigen landwirtschaftspädagogische Ausbildung für das Amt des Lehrers und Beraters an landwirtschaftlichen Fachschulen erfolgte am 1. April 1961 die erste Anstellung an der Landwirtschaftsschule in Heppenheim. Seine zweite Dienststelle trat Hubert Wagenbach an der Fachschule in Wiesbaden an.

 

Vom Wintersemester 1968/69 bis November 1994 war er Fachlehrer und Berater am Amt für Landwirtschaft und Landentwicklung. Während der letzten zehn Dienstjahre war er Leiter der landwirtschaftlichen Fachschule in Limburg und stellvertretender Amtsleiter. mhz




Quelle:  www.nnp.de (o.g. Datum)


 
Presseberichte FJLS
Schuljahr 2016/17

Schuljahr 2015/16

Schuljahr 2014/15

Schuljahr 2013/14

Schuljahr 2012/13
16 Meldungen

Schuljahr 2011/12
12 Meldungen

Schuljahr 2010/11
16 Meldungen

Schuljahr 2009/10
32 Meldungen

Schuljahr 2008/09
36 Meldungen

Schuljahr 2007/08
48 Meldungen

Schuljahr 2006/07
72 Meldungen

Schuljahr 2005/06
83 Meldungen

Schuljahr 2004/05
89 Meldungen

Schuljahr 2003/04
68 Meldungen

Schuljahr 2002/03
39 Meldungen

Schuljahr 2001/02
41 Meldungen


[zum Seitenanfang]
Impressum · Kontakt · webmaster
Copyright Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar
[zurück]