Startseite
 

 


Unsere Schule
Übersicht
Bautätigkeit 04/07
Fürst Johann Ludwig
Aktuelle Nachrichten
Presse
Förderverein
Sozialarbeit
Bilder
NZF
Schulleitungen

Kontakt

Termine/Service

Fächer

Klassen/Oberstufe

Projekte

AGs

Mittagsbetreuung

Schülervertretung

Schulelternbeirat

Kollegiumsseite

Verein der Ehemaligen

Links

Seitenübersicht

FJLS-Interaktiv

Startseite Suchen

Sie befinden sich hier: Start >Unsere Schule >Presse >Schuljahr 2008/09 >21.03.2009 Morddrohung versetzt Schule in Schrecken >

23.03.2009 Morddrohung versetzt Schule in Schrecken

 

Hadamar. Ein Mittelstufenschüler der Fürst-Johann-Ludwig-Schule in Hadamar damit gedroht, Mitschüler zu erschießen – einen Tag nach dem Amoklauf im baden-württemberischen Winnenden. «Die Polizei wurde eingeschaltet und im Verbund mit der Schule sind sofort alle notwendigen Maßnahmen eingeleitet worden», berichtete die Polizei über den erst gestern bekannt gewordenen Vorfall.

 

Nach Informationen der NNP wurde der Schüler von der Polizei in Gewahrsam genommen. Gerüchte im Umfeld der Schule sprechen von einer Waffe im Besitz des Jugendlichen sowie von einer ausgearbeiteten «Todesliste». Das stimmt ganz offensichtlich nicht. Nach unseren Informationen hatte der Schüler keinen Zugang zu Waffen, eine Todesliste hat nie existiert. Der Schüler hatte seine Drohungen ausgesprochen.

Anzeige

 

Zu Details wollte sich Schulleiter Peter Laux gestern ausdrücklich nicht äußern, doch auch er sagte: «Wir nehmen die Sicherheit der Schüler sehr ernst, haben aber keine Gründe gesehen, den Ablauf des Schulalltags zu verändern.» Trotz des Vorfalls lief der Unterricht weiter.

 

Die Verunsicherung in der Eltern- und Schülerschaft an der größten Schule des Kreises ist indes groß. Von mehreren Seiten wurde die NNP auf die Drohungen angesprochen. Die Polizei versucht die Wogen zu glätten. «In enger Abstimmung mit dem Kriseninterventionsteam des staatlichen Schulamts und weiteren Fachkräften wird geklärt, ob überhaupt eine Gefährdungssituation vorgelegen haben könnte», formulierte es Bruno Reuscher, der Pressesprecher der Limburger Polizei, gestern auf Anfrage. Die Polizei zeigt sich sehr zurückhaltend, denn Berichte über neue Fälle führen nach ihrer Einschätzung oftmals zu weiteren Trittbrettfahrern und neuen Drohungen an Schulen. Nach dem Amoklauf in Emsdetten 2006 gab es nach Angaben des hessischen Innenministeriums 62 so genannte Trittbrettfahrer in dem Bundesland. Das Verhalten des Schülers in Hadamar, daran lässt die Polizei jedoch keinen Zweifel, hat strafrechtliche Konsequenzen.

 

 

Der Schüler soll allerdings in den Wochen zuvor schon ähnliche Drohungen gegenüber Mitschülern von sich gegeben haben. Diese seien jedoch bis zu der Bluttat in Winnenden nicht ernst genommen worden. Erst nachdem er seine Drohungen einen Tag nach den Ereignissen offenbar noch einmal wiederholte, sind sie ganz anders eingeschätzt worden.

 

Wie Bettina Fister vom Staatlichen Schulamt in Weilburg sagte, gibt es an jeder Schule so genannte Kriseninterventionsteams, die zu entscheiden haben, wie gefährlich die Situation eingeschätzt wird. Dabei seien die Polizei und auch das Schulamt mit einzubeziehen, auch Schulpsychologen seien beteiligt. Das Kultusministerium hat hierzu klare Handlungsempfehlungen erlassen. Diese Teams sollen sich nicht nur bei konkreten Notsituationen zusammen finden, sondern regelmäßig im Gespräch bleiben.

 

 

Wichtig ist nach Einschätzung der Sprecherin des Schulamtes auch, dass Schüler es nicht als Petzen empfinden, wenn sie merkwürdiges Verhalten von ihren Mitschülern dem Vertrauenslehrer oder anderen Lehrkräften melden. Nach unseren Informationen haben sich auch die in Hadamar bedrohten Schüler an Lehrer ihres Vertrauens gewandt und Hilfe gesucht.




Quelle:  www.nnp.de (o.g. Datum)


 
Presseberichte FJLS
Schuljahr 2016/17

Schuljahr 2015/16

Schuljahr 2014/15

Schuljahr 2013/14

Schuljahr 2012/13
16 Meldungen

Schuljahr 2011/12
12 Meldungen

Schuljahr 2010/11
16 Meldungen

Schuljahr 2009/10
32 Meldungen

Schuljahr 2008/09
36 Meldungen

Schuljahr 2007/08
48 Meldungen

Schuljahr 2006/07
72 Meldungen

Schuljahr 2005/06
83 Meldungen

Schuljahr 2004/05
89 Meldungen

Schuljahr 2003/04
68 Meldungen

Schuljahr 2002/03
39 Meldungen

Schuljahr 2001/02
41 Meldungen


[zum Seitenanfang]
Impressum · Kontakt · webmaster
Copyright Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar
[zurück]