Startseite
 

 


Unsere Schule
Übersicht
Bautätigkeit 04/07
Fürst Johann Ludwig
Aktuelle Nachrichten
Presse
Förderverein
Sozialarbeit
Bilder
NZF
Schulleitungen

Kontakt

Termine/Service

Fächer

Klassen/Oberstufe

Projekte

AGs

Mittagsbetreuung

Schülervertretung

Schulelternbeirat

Kollegiumsseite

Verein der Ehemaligen

Links

Seitenübersicht

FJLS-Interaktiv

Startseite Suchen

Sie befinden sich hier: Start >Unsere Schule >Presse >Schuljahr 2007/08 >18.05.2008 „Verbrannte“ Bücher für Schulen >

18.05.2008 „Verbrannte“ Bücher für Schulen

 

 

Weilburg. In Erinnerung an die Bücherverbrennung durch die Nationalsozialisten vor 75 Jahren überreichte der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Frank Schmidt in einer Gedenkstunde in der Aula des Gymnasiums Philippinum einigen Schulbibliotheken im Landkreis Limburg-Weilburg fünf Werke, die in der NS-Zeit verboten waren. Damals wurden durch die Nationalsozialisten im Zuge einer „Aktion wider den undeutschen Geist“ in 22 Universitätsstädten, beginnend auf dem Opernplatz in Berlin, öffentlich zehntausende Bücher von jüdischen, marxistischen und pazifistischen Schriftstellern beschlagnahmt und verbrannt.

 

In der vom Gesangs-Trio „ConTakt“ und der Flötistin Gina Gaul aus Hofen musikalisch umrahmten Stunde erinnerten Schulleiter Dietrich Heese und der Bundestagsabgeordnete in Gegenwart von Politikern aus Stadt und Kreis, Repräsentanten einiger Schulen sowie Schülern der gymnasialen Oberstufe an die kulturelle Gräueltat von einst. In der Geschichte hätten immer wieder Herrscher Werke unbequemer Gelehrter verboten, um ihr Volk zu lenken, so Schmidt. Auch in der NS-Zeit sollten Werke großer Dichter und Denker aus dem Gedächtnis getilgt werden. In den damaligen Kreisen Limburg und Oberlahn seien zwar keine Bücher öffentlich verbrannt, wohl aber „aussortiert“ worden. Das habe aber wohl daran gelegen, dass es hier keine Universität gab. An den damaligen Vorgängen könne man ablesen, wie schnell aus einer Demokratie eine Diktatur werden könne. Nachdem Joseph Goebbels seine „Feuerrede“ gehalten habe, sei innerhalb weniger Wochen alles über Bord geworfen worden, was eine Parallele zur Demokratie und zu etlichen Dichtern und Denkern hatte, die zur deutschen Kultur beigetragen haben.

 

Von Büchern könne eine große Macht ausgehen, betonte Schulleiter Dietrich Heese: „Mächtige sehen in Büchern immer wieder eine große Gefahr.“ Heute gelte es daher für die Schulen, Schüler an Bücher heranzuführen und ihre Lesekompetenz zu stärken. Im Jahr 2010 werde die Schulbibliothek des Gymnasiums 325 Jahre alt und präsentiere sich moderner denn je. Über 50 000 Einträge zähle die Bibliothekssoftware der Schule. Durch eine neue Vernetzung mit der Kreis- und Stadtbücherei hätten Schüler und Nutzer der Kreisbibliothek bald die Möglichkeit, auf das Wissen beider Archive zurückzugreifen, so Heese.

 

Darunter auch die in der NS-Zeit verbrannten und nun überreichten Werke: Hans Fallada, „Kleiner Mann, was nun?“, Thomas Mann, „Der Tod in Venedig“, Erich Maria Remarque „Im Westen nichts Neues“, Kurt Tucholsky, „Schloss Gripsholm“, sowie Else Lasker-Schüler, „Ein blaues Klavier“. Stellvertretend für die vernichteten Bücher wurden diese Werke an die Schulbibliotheken des Gymnasiums Philippinum, der Tilemannschule und der Marienschule Limburg, der Taunusschule Bad Camberg und der Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar übergeben.

 

Der Erste Kreisbeigeordnete Helmut Jung informierte, dass im Kreis mit einer Investition von etwa 9,5 Millionen Euro unter dem Titel „Zukunft, Bildung, Betreuung“ elf Maßnahmen an Schulen gefördert werden, in denen eine Bibliothek vorhanden ist oder eine solche geschaffen wird. (mhz)




Quelle:  www.nnp.de (o.g. Datum)


 
Presseberichte FJLS
Schuljahr 2016/17

Schuljahr 2015/16

Schuljahr 2014/15

Schuljahr 2013/14

Schuljahr 2012/13
16 Meldungen

Schuljahr 2011/12
12 Meldungen

Schuljahr 2010/11
16 Meldungen

Schuljahr 2009/10
32 Meldungen

Schuljahr 2008/09
36 Meldungen

Schuljahr 2007/08
48 Meldungen

Schuljahr 2006/07
72 Meldungen

Schuljahr 2005/06
83 Meldungen

Schuljahr 2004/05
89 Meldungen

Schuljahr 2003/04
68 Meldungen

Schuljahr 2002/03
39 Meldungen

Schuljahr 2001/02
41 Meldungen


[zum Seitenanfang]
Impressum · Kontakt · webmaster
Copyright Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar
[zurück]