Startseite
 

 


Unsere Schule
Übersicht
Bautätigkeit 04/07
Fürst Johann Ludwig
Aktuelle Nachrichten
Presse
Förderverein
Sozialarbeit
Bilder
NZF
Schulleitungen

Kontakt

Termine/Service

Fächer

Klassen/Oberstufe

Projekte

AGs

Mittagsbetreuung

Schülervertretung

Schulelternbeirat

Kollegiumsseite

Verein der Ehemaligen

Links

Seitenübersicht

FJLS-Interaktiv

Startseite Suchen

Sie befinden sich hier: Start >Unsere Schule >Aktuelle Nachrichten >Schuljahr 2007-2008 >21.03.2008 JapanWettbewerb >

Wieder Spitzenerfolge für FJLS-Schüler bei Japan-Wettbewerb

 

Wieder Spitzenerfolge für FJLS-Schüler bei Japan-Wettbewerb: Nora Brandau gewinnt zehntägige Japanreise, Katharina Mehl einen Japanisch-Intensivkurs. „Japan im Klassenzimmer" heißt ein Programm von Vorträgen und einem anschließenden Aufsatz-Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler, das gemeinsam vom Japanischen Generalkonsulat, der Deutsch-Japanischen Gesellschaft und dem Sprachenzentrum für Japanisch e.V. in Frankfurt getragen und von verschiedenen Wirtschaftsunternehmen finanziell unterstützt wird.

 

Nach einem ersten Platz in 2006 ist es auch in diesem Jahr sechs Schülerinnen und Schülern der Fürst-Johann-Ludwig-Schule gelungen, mit ihren Aufsätzen zu der Frage „Warum soll gerade ich diese Reise gewinnen?" bei der Schlussrunde im Japanischen Generalkonsulat unter den zehn besten Teilnehmern des in drei Bundesländern ausgeschriebenen Wettbewerbs zu kommen. Der Japanische Generalkonsul gratulierte den Schülern im Rahmen einer Soirée im NH-City Hotel persönlich und verlieh die Preise. Einen der beiden Hauptpreise konnte sich Nora Brandau durch ihren hervorragenden Aufsatz sichern. Ganz selbstbewusst hat Nora ihren Text über Japan direkt aus der Perspektive einer Preisgewinnerin verfasst und damit auch ins Schwarze getroffen. Die vom Fremdsprachenzentrum begleitete zehntägige Studienreise nach Japan in den Osterferien wird Nora von Tokio aus über Hiroshima, Kyoto und Nara in den Süden Japans führen. Auf Tokio mit seinen zahlreichen Attraktionen, aber auch auf ihre japanische Gastfamilie im Süden Japans freut sie sich schon. Nora wird nicht nur sehr viel von Japan sehen, sondern auch bleibende Eindrücke sammeln; denn welcher hessische Schüler wird schon persönlich in Tokio in der Deutschen Botschaft und sogar im Japanischen Außenministerium empfangen?

 

Die besondere Kreativität der Schülerin Katharina Mehl wurde mit einem halbjährigen Japanisch-Kurs gewürdigt. Diese Auszeichnung ist seit Bestehen des Wettbewerbs zum ersten Mal verliehen worden. Katharina hat mit ihrem Gedicht, das bei der Preisverleihung sogar verlesen wurde, nicht nur die Jury, sondern alle Anwesenden beeindruckt.

 

Der Schulleiter der Fürst-Johann-Ludwig-Schule, Direktor Peter Laux, war von dem tollen Ergebnis der 6 Schüler der Fürst-Johann-Ludwig-Schule beeindruckt, weshalb er den stolzen und glücklichen Gewinnern sowie dem an der Schule für das Programm zuständigen Projektleiter, Studienrat Maik Hülsemann, zu ihren hervorragenden Erfolgen und ihrem großen Einsatz herzlich mit der Verleihung einer zusätzlichen Schul-Urkunde gratulierte. Maik Hülsemann, der das Projekt 2006 an der FJLS initiiert hat und seither betreut, hob die erneute Leistungssteigerung der Schülerinnen und Schüler der Fürst-Johann-Ludwig-Schule hervor. Besonders freute er sich auch über die außerordentliche Anerkennung der kreativen Arbeit von Katharina Mehl. „Selbstverständlich wird die Fürst-Johann-Ludwig-Schule auch bei den nächsten Runden vertreten sein und möglichst an die erreichten Erfolge anknüpfen", versprach Hülsemann in seiner Rede bei der Preisverleihung dem Generalkonsul. (Nhf)









 
Übersicht: Aktuelle Berichte
Schuljahr 2017-2018

Schuljahr 2016-2017

Schuljahr 2015-2016

Schuljahr 2014-2015

Schuljahr 2013-2014

Schuljahr 2012-2013

Schuljahr 2011-2012

Schuljahr 2010-2011

Schuljahr 2009-2010

Schuljahr 2008-2009

Schuljahr 2007-2008


[zum Seitenanfang]
Impressum · Kontakt · webmaster
Copyright Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar
[zurück]