Startseite
 

 


Unsere Schule
Übersicht
Bautätigkeit 04/07
Fürst Johann Ludwig
Aktuelle Nachrichten
Presse
Förderverein
Sozialarbeit
Bilder
NZF
Schulleitungen

Kontakt

Termine/Service

Fächer

Klassen/Oberstufe

Projekte

AGs

Mittagsbetreuung

Schülervertretung

Schulelternbeirat

Kollegiumsseite

Verein der Ehemaligen

Links

Seitenübersicht

FJLS-Interaktiv

Startseite Suchen

Sie befinden sich hier: Start >Unsere Schule >Presse >Schuljahr 2007/08 >18.12.2007 Dr. Rolf Keck und sein Buch über den Vietnam-Krieg >

18.12.2007 Dr. Rolf Keck und sein Buch über den Vietnam-Krieg

 

Elz. Rolf Keck aus Elz ist von der Dekanin der Justus-Liebig-Universität in Gießen zum Doktor phil. ernannt worden. Keck hat nach der Vorlage seiner Dissertation, die mit „magna cum laude“ bewertet wurde, am 11. Dezember sein mündliches Examen vor einem fünfköpfigen Professorengremium in der Uni Gießen ebenfalls mit „magna cum laude“ bestanden.

 

Bereits vor seiner Promovierung hat Rolf Keck internationales Interesse geweckt und war im Jahr 2006 zur Konferenz an der John-F.-Kennedy-Presidential-Libary in Boston mit Henry Kissinger, General Haig und Wesley Clarke (Referenten zum Vietnamkrieg und zum Krieg im Irak) eingeladen geworden. Lothar Keck ist unter die Autoren gegangen. Sein Buch: „Uncle Sam gegen Onkel HÓ" – Amerikanische Flugblattpropaganda im Vietnamkrieg 1961 – 1973“, wird Mitte Januar 2008 im Tectum Verlag erscheinen.

 

Rolf Keck, aufgewachsen in Elz, ist verheiratet, hat drei Kinder, seit April 2007 nach 14 Jahren wieder wohnhaft in der Heimatgemeinde Elz. Nach dem Abitur an der Fürst-Johann-Ludwig-Schule in Hadamar studierte Keck an der Justus-Liebig-Universität in Gießen Zeitgeschichte (Schwerpunkt: Kalter Krieg/ Mediengeschichte/Massenkommunikation), Sprachwissenschaft und Amerikanistik. Von 2000 bis 2003 Anstellung im Fremdsprachendienst (Englisch) an der Uni Gießen. Von 2003 bis 2007 Promotionsstipendiat in der Begabtenförderung der Hans-Böckler-Stiftung (Düsseldorf). Es folgten mehrere Forschungsaufenthalte in den USA zwischen 2003 und 2006, Arbeit zur Propaganda der USA im Vietnamkrieg (Nutzen: Zielgruppenanalyse und Massenkommunikation; Ergebnis: unter anderem Parallelen zum Krieg im Irak). Sichtung erst kürzlich freigegebener Dokumente aus dem Fundus des amerikanischen Geheimdienstes CIA.

 

Kecks Dissertationsprojekt wurde im Doktoranden-Wettbewerb zur Präsentation auf dem 46. Deutschen Historikertag in Konstanz ausgewählt. Seit Oktober 2006 leitet Rolf Keck die Abteilung Research bei der „eTec Consult“ GmbH, einer international tätigen Personalberatung mit Sitz in Wettenberg bei Gießen und ist dort zuständig für den asiatischen Raum und Südamerika. (bl)




Quelle:  www.nnp.de (o.g. Datum)


 
Presseberichte FJLS
Schuljahr 2016/17

Schuljahr 2015/16

Schuljahr 2014/15

Schuljahr 2013/14

Schuljahr 2012/13
16 Meldungen

Schuljahr 2011/12
12 Meldungen

Schuljahr 2010/11
16 Meldungen

Schuljahr 2009/10
32 Meldungen

Schuljahr 2008/09
36 Meldungen

Schuljahr 2007/08
48 Meldungen

Schuljahr 2006/07
72 Meldungen

Schuljahr 2005/06
83 Meldungen

Schuljahr 2004/05
89 Meldungen

Schuljahr 2003/04
68 Meldungen

Schuljahr 2002/03
39 Meldungen

Schuljahr 2001/02
41 Meldungen


[zum Seitenanfang]
Impressum · Kontakt · webmaster
Copyright Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar
[zurück]