Startseite
 

 


Unsere Schule
Übersicht
Bautätigkeit 04/07
Fürst Johann Ludwig
Aktuelle Nachrichten
Presse
Förderverein
Sozialarbeit
Bilder
NZF
Schulleitungen

Kontakt

Termine/Service

Fächer

Klassen/Oberstufe

Projekte

AGs

Mittagsbetreuung

Schülervertretung

Schulelternbeirat

Kollegiumsseite

Verein der Ehemaligen

Links

Seitenübersicht

FJLS-Interaktiv

Startseite Suchen

Sie befinden sich hier: Start >Unsere Schule >Presse >Schuljahr 2006/07 >15.06.2007 Das Schulgelände auf Vordermann gebracht >

15.06.2007 Das Schulgelände auf Vordermann gebracht

 

Hadamar. Bereits zum zweiten Mal hatte der Schulelternbeirat der Fürst-Johann-Ludwig-Schule Eltern, Lehrerinnen und Lehrer und Schülerinnen und Schüler zu einem Aktionstag „Schönere Schule“ eingeladen. Und die Resonanz war groß, denn etwa 100 Eltern erklärten sich zur Mitarbeit bereit und auch einige Schüler ließen sich durch den zum Teil anstrengenden Arbeitseinsatz nicht abschrecken und unterstützten die Aktion beispielhaft.

 

Dabei wurden schon im Vorfeld einige Arbeiten durchgeführt. Allein die Mitglieder der Familie Rohletter, die am geplanten Wochenende verhindert waren, haben den Austausch des Sandes in der Sprunggrube in eigener Regie erledigt. Einen Tag vor dem Aktionstag übernahm ein kleineres Team vorbereitende Arbeiten, sodass am Samstag direkt begonnen werden konnte. Malermeister Frank Kaiser beteiligte sich bereits im Vorfeld in beratender Funktion.

 

Helmut Klein war an beiden Tagen als professioneller Ansprechpartner für die geplanten Malerarbeiten zur Stelle, sodass die Fußballtore, die Basketballständer und die Grillhütte in neuem Glanz erstrahlten. Die Teile der Fußballtore, die nur mit enormem Aufwand entrostet, geschliffen, grundiert und lackiert hätten werden können, wurden von der Firma Wema-Technik in Elz kostenfrei abtransportiert und werden dort neu oberflächenbeschichtet und dann wieder montiert.

 

Auch ganze Schulklassen beteiligten sich. Darunter die 6aR die den Tag dazu nutzten die Aktion in ein Klassenprojekt zu integrieren und Eltern und Schüler „seiner Klasse“ säuberten und strichen die Rückseite und Seitenfläche der Sporthalle unter Mitarbeit von Malermeister Mario Reichwein. Im Vorfeld wurden mehrere Alternativvorschläge vorbereitet, wie die Fläche in das Umfeld integriert werden könnte. Hier werden künstlerisch interessierte Schüler zum Zuge kommen.

 

Eine kleine Gruppe engagierter Väter übernahm den Austausch sämtlicher morscher Bretter der Sitzbänke auf dem Sportgelände. Voller Tatendrang wurde Unkraut gejätet, Beete bepflanzt, Wildwuchs beseitigt, Bäume frei gestellt, Pflasterflächen gesäubert und das Volleyballfeld neu markiert.

 

Der Innenhof der Schule wurde mit einem Hochdruckreiniger gesäubert und aus dem „Dschungel“ wurde wieder ein lichter grüner Garten. Dank der Säuberungsaktion erschließen sich hier neue Nutzungsmöglichkeiten. Auch der Bereich um die Grillhütte lädt aufgeräumt zum nächsten Klassenfest ein.

 

Ein eingespieltes Team von Müttern sorgte mit ihrem Einsatz am Buffet für das leibliche Wohl der Aktiven. Zahlreiche Kuchenspenden rundeten hier das Angebot ab. Schulleiter Peter Laux und der stellvertretende Schulleiter Rudi Holzhäuser ließen es sich nicht nehmen, bis zum Ende des Aktionstages „Hand an zu legen“ und unterstützten die Aktion nach Kräften.

 

Die Kosten für das benötigte Material werden vollständig vom Kreis Limburg-Weilburg übernommen. Die Vorsitzende des Schulelternbeirates, Gerlinde Roth-Neissen, war vom Einsatz aller Beteiligten begeistert. Es sei beeindruckend, was engagierte Eltern innerhalb weniger Stunden erreichen können. Die Schulgemeinde sei durch diesen Tag zusammengeschweißt worden und das äußere Erscheinungsbild der Schule habe deutlich gewonnen. Der Schulelternbeirat bedanke sich bei allen, die einige Stunden ihrer Freizeit geopfert haben und die Initiative des SEB unterstützt haben.

 

Als Resümee aller Beteiligten stand fest: der Aktionstag „Schönere Schule“ ist eine gute Einrichtung. Er optimiert nicht nur das Erscheinungsbild der Schule, sondern alle Beteiligten hatten Spaß daran miteinander innerhalb der Schulgemeinde zusammenzuarbeiten. Der Schüler Christopher Lang aus der 6cR brachte es auf den Punkt: „Das heute, das hat richtig was gebracht“. (kdh)




Quelle:  www.nnp.de (o.g. Datum)


 
Presseberichte FJLS
Schuljahr 2016/17

Schuljahr 2015/16

Schuljahr 2014/15

Schuljahr 2013/14

Schuljahr 2012/13
16 Meldungen

Schuljahr 2011/12
12 Meldungen

Schuljahr 2010/11
16 Meldungen

Schuljahr 2009/10
32 Meldungen

Schuljahr 2008/09
36 Meldungen

Schuljahr 2007/08
48 Meldungen

Schuljahr 2006/07
72 Meldungen

Schuljahr 2005/06
83 Meldungen

Schuljahr 2004/05
89 Meldungen

Schuljahr 2003/04
68 Meldungen

Schuljahr 2002/03
39 Meldungen

Schuljahr 2001/02
41 Meldungen


[zum Seitenanfang]
Impressum · Kontakt · webmaster
Copyright Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar
[zurück]