Startseite
 

 


Unsere Schule
Übersicht
Bautätigkeit 04/07
Fürst Johann Ludwig
Aktuelle Nachrichten
Presse
Förderverein
Sozialarbeit
Bilder
NZF
Schulleitungen

Kontakt

Termine/Service

Fächer

Klassen/Oberstufe

Projekte

AGs

Mittagsbetreuung

Schülervertretung

Schulelternbeirat

Kollegiumsseite

Verein der Ehemaligen

Links

Seitenübersicht

FJLS-Interaktiv

Startseite Suchen

Sie befinden sich hier: Start >Unsere Schule >Presse >Schuljahr 2006/07 >12.06.2007 Hauptschulabschluss, und dann. . .? >

12.06.2007 Hauptschulabschluss, und dann. . .?

 

In vier Wochen starten in Hessen die Sommerferien. Für viele junge Menschen beginnt dann ein neuer Lebensabschnitt, weil sie an der Hauptschule, der Realschule oder dem Gymnasium ihre Schullaufbahn erfolgreich abgeschlossen haben. Die NNP wollte von einigen dieser jungen Menschen wissen, wie sie sich ihre Zukunft vorstellen. Haben sie schon eine Lehrstelle gefunden? Wollen sie vielleicht weiter die Schule besuchen? Beginnen sie ein Studium oder leisten sie ihren Wehr- oder Zivildienst? Jede der drei Schulformen ist exemplarisch mit einer Abschlussklasse vertreten. Wir beginnen mit der Klasse 9b H des Hauptschulzweigs der Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar. In den nächsten Tagen folgen eine Realschule und ein Gymnasium.

 

Marc Rischke (15 Jahre alt, aus Niederhadamar): „Mein Vater ist Schreiner und hat einen eigenen Betrieb. Da ich das ebenfalls machen will, kann ich bei ihm anfangen. Irgendwann möchte ich dann meinen Meister machen und den Betrieb von ihm übernehmen.“

 

Julia Tomasello (15 Jahre, Niederhadamar): „Ich werde nach der Schule mit einer Ausbildung zur Friseurin starten. Das war schon immer mein Traumberuf. Eine Lehrstelle habe ich schon gefunden.“

 

Jan Kindler (15 Jahre, Niederhadamar): „Ich habe das Angebot bekommen, in einer Kfz-Werkstatt ein Praktikum zu machen. Wenn ich dort einen guten Eindruck hinterlasse, wollen sie mich als Lehrling zum Kfz-Mechatroniker übernehmen. Nach der Ausbildung möchte ich ins Autohaus meines Vaters wechseln, dort den Meister machen und die Firma irgendwann mal leiten.“

 

Sabrina Biadak (16 Jahre, Hadamar): „Ich werde eine Ausbildung zur Groß- und Einzelhandelskauffrau beginnen. Die Stelle habe ich schon zu 80 Prozent sicher. Dafür muss ich auch meiner Klassenlehrerin Rosel Klingler danken, die uns super auf die Abschlussprüfungen vorbereitet hat.“

 

Hasret Aktas (17 Jahre, Niederhadamar): „Eigentlich wollte ich eine Ausbildung zur Verkäuferin starten. Doch ich habe einfach nichts gefunden. Jetzt wechsele ich in die Berufsfachschule, zur Peter-Paul-Cahensly-Schule nach Limburg und mache dort noch meinen Realschulabschluss.

Wenn ich dann immer noch keine Lehrstelle finde, will ich auch noch versuchen, das Fachabitur zu schaffen.“

 

Romeo Sabolski (16 Jahre, Ahlbach): „Ich lerne seit einem halben Jahr japanisch und werde kommenden März in Japan eine Ausbildung als Computerfachmann beginnen. Auf dem Gebiet bin ich fit und habe dort gerade einen Fernsehwettbewerb bei Giga gewonnen. Die Japaner nehmen mich auch ohne weiterführende Schule. Ich will sowieso nicht Schüler bleiben, sondern direkt in den Beruf.“

 

Derya Gül (15 Jahre, Oberweyer): „Mir hat eine Ausbildung zur Arzthelferin vorgeschwebt. Doch ich habe bislang nichts gefunden. Jetzt werde ich ein Berufsgrundbildungsjahr an der Limburger Adolf-Reichwein-Schule machen. Danach rechne ich mir bessere Chancen aus, doch noch als Arzthelferin unterkommen zu können.“

 

Florin Schindel (16, Niederhadamar): „Mein Traumberuf wäre Kfz-Mechatroniker gewesen. Aber aus gesundheitlichen Gründen geht das leider nicht. Jetzt will ich eine Ausbildung als Verkäufer starten. Als Behinderter unterstützt mich bei der Suche das Hessische Bildungswerk. Die haben mir gesagt, dass es gut aussieht, dass es mit der Stelle klappt.“

 

Darline Mendila (15, Limburg): „Ich werde zwei Jahre in die Berufsschule gehen, an die Limburger Adolf-Reichwein-Schule. Medizin hat mich schon immer interessiert. Mit Realschulabschluss habe ich bessere Chancen, eine Anstellung als Krankenschwester zu finden. Vielleicht mache ich aber auch noch das Abitur nach und beginne ein Studium.“ (Text/Foto: klo)

 




Quelle:  www.nnp.de (o.g. Datum)


 
Presseberichte FJLS
Schuljahr 2016/17

Schuljahr 2015/16

Schuljahr 2014/15

Schuljahr 2013/14

Schuljahr 2012/13
16 Meldungen

Schuljahr 2011/12
12 Meldungen

Schuljahr 2010/11
16 Meldungen

Schuljahr 2009/10
32 Meldungen

Schuljahr 2008/09
36 Meldungen

Schuljahr 2007/08
48 Meldungen

Schuljahr 2006/07
72 Meldungen

Schuljahr 2005/06
83 Meldungen

Schuljahr 2004/05
89 Meldungen

Schuljahr 2003/04
68 Meldungen

Schuljahr 2002/03
39 Meldungen

Schuljahr 2001/02
41 Meldungen


[zum Seitenanfang]
Impressum · Kontakt · webmaster
Copyright Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar
[zurück]