Startseite
 

 


Unsere Schule

Kontakt

Termine/Service

Fächer
Übersicht
Mediothek

Klassen/Oberstufe

Projekte

AGs

Mittagsbetreuung

Schülervertretung

Schulelternbeirat

Kollegiumsseite

Verein der Ehemaligen

Links

Seitenübersicht

FJLS-Interaktiv

Startseite Suchen

Sie befinden sich hier: Start >Fächer >Übersicht >Französisch >Kochen 2006 >

KOCHEN IN DER FJLS 2006

Fotos: Jennifer Parkinson

Text: Walter Metzler

 

Es gehört schon zur guten Tradition der FJL-Schule, dass die Schüler und Schülerinnen im Rahmen des Französisch-Unterrichts in den Klassen 9 und 10 ein Projekt durchführen, um die Küche Frankreichs kennen zu lernen.

In Frankreich hat die Kochkunst schon immer einen ganz anderen Stellenwert als in Deutschland. Sie ist dort durchaus Gegenstand der öffentlichen Diskussion; sie ist Teil der französischen Lebenskunst, des savoir-vivre. Kochen und die gemeinsame Einnahme der Mahlzeiten haben eine hohe Bedeutung und große Wertschätzung in Frankreich. So erhalten die Schülerinnen und Schüler über die Küche dieses Landes einen Einblick in französische Alltagskultur. Sie erwerben auch gleichzeitig wichtige Fertigkeiten und Kenntnisse z. B. der feinen französischen Küche und der gesunden Mittelmeerküche.

 

Im Zeitalter des fast food erwerben somit unsere Schülerinnen und Schüler nicht zu unterschätzende Fähigkeiten und Fertigkeiten und Einsichten in gesunde, ausgewogene Ernährung eines anderen Landes. Es ist schon ein Unterschied, ob ich eine mousse au chocolat oder eine crème brûlée selbst mit viel Liebe und in Kenntnis der Rezeptur herstelle oder schnell einmal eine Fertigpackung aufmache!

 

Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 10e G war mit großem Engagement und großer Begeisterung am Werk, wie man an den Bildern sehen kann.

Für den „Anfang“ haben wir erst einmal leicht zu kochende, aber auch sehr wohlschmeckende Gerichte der einfacheren französischen Küche gekocht. Auf der Oberstufe werden wir in weiteren Projekten unsere französische Kochkunst perfektionieren.

 

Damit sich der Besucher unserer Internetseite auch eine Vorstellung  machen kann von dem, was in unserer Schulküche produziert wurde, hier eine kleine Auswahl der Rezepte zum Nachkochen :

 

 

Flan à la bourguignonne (Lauchfladen)

 

Zutaten:

 

1 Rolle Blätterteig (aus dem Kühlregal) oder 1 Pckg. Blätterteig (tiefgefroren)

1 kg Lauch

60g geriebener Gruyere oder Emmentaler

50g Butter

1 TL Mehl

150g Sahne

Salz, Pfeffer aus der Mühle

 

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 250°C vorheizen. Den Teig in eine Springform von 28 cm Ø legen und den Rand hochziehen.

2. Den Lauch putzen und waschen, in sehr feine Ringe schneiden.

3. 2 El Butter in einem Topf zerlassen, den Lauch dazugeben und glasig schmoren. Das Mehl anstäuben, unterrühren. Mit der Sahne ablöschen, kurz einkochen lassen. Zwei Drittel der Käsemenge dazugeben. Die Masse noch einmal gut umrühren. Vom Herd nehmen.

4. Den Belag auf dem Teig verteilen. Den restlichen Käse darüber streuen, die restliche Butter in Flöckchen darauf verteilen.

5. Den Fladen im Backofen etwa 45 Min. überbacken, bis der Belag sich goldgelb färbt.

 

 

Quiche lorraine (Lothringer Specktorte)

 

Zutaten:

1 Rolle Blätterteig (aus dem Kühlregal) oder 1 Pckg. Blätterteig (tiefgefroren)

250g gekochter Schinken

100g milder roher Schinken

3-4 Zwiebeln

1 großes Bund Petersilie

3 Knoblauchzehen

4 Eier

200g geriebener Käse (Gruyère oder Emmentaler)

200g Sahne

Salz, Pfeffer aus der Mühle

 

Zubereitung:

1.Für den Belag die beiden Schinkensorten würfeln. Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Petersilie waschen, trocknen und fein zerkleinern. Alles in einer Schüssel vermengen. Den Knoblauch schälen und dazupressen.

2. In einer anderen Schüssel die Eier verquirlen. Den Käse und die Sahne unterrühren, salzen, pfeffern. Den Backofen auf 250°C vorheizen.

3. Den Teig in eine Form 28 cm Ø legen und den Rand hochziehen. Die Schinken-Kräuter-Mischung auf dem Teig verteilen. Die Käse-Sahne darüber gießen.

4. Die Quiche im Backofen (Mitte) bei 250°C 50-60 Min. backen. Lauwarm servieren.

 

Tarte à la provençale (provenzalische Torte)

 

Zutaten:

1 Rolle Blätterteig (aus dem Kühlregal) oder 1 Pckg. Blätterteig (tiefgefroren)

1 Chorizo

1 Aubergine

1 Zucchini

1 Paprikaschote

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

3 Eier

125 g Ricotta (ersatzweise anderer Frischkäse)

2El Olivenöl

Thymian, Salz, Pfeffer.

 

Zubereitung:

Chorizo enthäuten und in Würfel schneiden; Aubergine und Zucchini in Würfel schneiden, ebenso die Paprikaschote; die Zwiebel pellen und fein hacken. Zwiebel und Chorizo in 2EL Olivenöl anbraten, Aubergine, Zucchini und Paprika hinzufügen, mit Thymian vermischen, salzen, pfeffern, einige Minuten nicht zu weich schmoren lassen.

Den Blätterteig in die Form drücken, Ofen auf 200° vorheizen, die Ratatouille mit dem Frischkäse und den Eiern vermischen, abschmecken; auf dem Teig verteilen, ca. 45 Min. backen, lauwarm servieren (auch kalt am nächsten Tag sehr gut zu essen).

 

Poulet basquaise (Huhn auf baskische Art)

 

Zutaten:

4 Hühnerfilets und 4 Hühnerkeulen

2 Zwiebeln

3 Knoblauchzehen

geschälte Tomaten aus der Dose (ca. 800g)

3 rote Paprikaschoten

Olivenöl

1 Kräuterstrauß

200 ml trockenen Weißwein

Salz und Pfeffer, scharfes Paprikapulver

 

Zubereitung:

Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Tomaten klein schneiden, die Paprikaschoten putzen und in feine Scheiben schneiden.

In einem Topf das Hühnerfleisch anbraten, herausnehmen, im Fett Zwiebeln und Knoblauch anbraten, dann die Paprikascheiben hinzugeben, weiter anbraten, schließlich Tomaten, Kräuterstrauß und das Hühnerfleisch hinzugeben, salzen, pfeffern, den Weißwein darüber gießen, den Topf schließen und ca. 20 Minuten köcheln lassen, mit Reis und / oder Baguette servieren.

 

Poulet à l’estragon ( Huhn in Estragon-Senf-Sauce)

 

Zutaten:

4 Hühnerfilets und 4 Hühnerkeulen

2 kleine Zwiebel

Instant-Hühnerbrühe

2 Becher süße Sahne

Weißwein, Estragon (getrocknet), grobkörniger Senf (moutarde à l’ancienne), Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

Das Hühnerfleisch in Öl knapp gar braten, herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und warm stellen. Die sehr fein gehackten Zwiebel in der Pfanne scharf anbraten, die Sahne, 100 ml Hühnerbrühe und 100 ml Weißwein hinzufügen und auf kräftigem Feuer einkochen lassen, bis die Sauce etwas dicklich wird, dann Estragon und 4 El Senf hinzufügen, verrühren, abschmecken; das Fleisch bzw. den Fisch wiedereinlegen und noch einmal aufwärmen. Dazu passt Reis, eventuell eine Wildreismischung und / oder Baguette. Auf eine Tasse Reis immer die doppelte Menge Wasser rechnen! Reis mit Hühnerbrühe und Salz gar quellen lassen, Reis wird niemals gekocht, nur am Anfang aufgekocht.

 

Biscuit juste cuit au chocolat (kleine Schokoladenküchlein)

 

Zutaten:

100 gr Schokolade 70 % Kakaoanteil (wichtig)

90 gr Butter und 40 gr Butter für die Formen

120 gr Zucker

3 Eier

40 gr Mehl und 20 gr Mehl für die Formen.

 

Zubereitung:

In einem Topf auf mildem Feuer die Schokolade mit der Butter zum Schmelzen bringen, schön glatt rühren und vom Feuer nehmen. In einer anderen Schüssel die Eier und den Zucker solange schlagen, bis die Masse weißlich wird. Die 40 gr Mehl hinzufügen und dann die abgekühlte Schokolade hinzugeben, gut verrühren. 6 - 8 ofenfeste Formen buttern und mit Mehl bestäuben, die Masse hineingeben und wenigstens eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Den Ofen auf 2000 vorheizen, die Formen für zehn Minuten in den Ofen stellen (dann ist die Mitte noch etwas flüssig), abkühlen lassen und lauwarm servieren.

 

Crème brûlée

 

Zutaten:

1l Milch

4 Eigelb und 2 ganze Eier

150 gr Zucker

25 gr Mehl

25 gr Mondamin gemahlenes Vanillepulver

brauner Zucker

 

Zubereitung:

Die Milch mit dem Zucker aufkochen. Eier, Mehl und Mondamin miteinander verarbeiten; die heiße Milch auf diese Mischung gießen und gut durcharbeiten; die Creme in einen Topf geben, auf mildem Feuer zum Kochen bringen, ca. 3 Minuten leise kochen lassen. Die fertige Creme in feuerfeste Schälchen geben; nach dem Abkühlen mit (möglichst braunem) Zucker bestreuen und entweder mit dem heißen Eisen „abbrennen“ oder man kann die mit braunem Zucker bestreute Creme auch kurz unter den heißen Grill schieben und karamellisieren lassen oder einen Flambierbrenner verwenden.

 

BON APPETIT !!!




Unsere Fotografin


Studium der Rezepte – freudige Erwartungen


Gespannte Erwartung...


... die 10e mit Rezepten bewaffnet


Ich bin die Schönste – auch die beste Köchin ??


Herr Metzler ist noch etwas skeptisch


Der Kühlschrank ist jedenfalls gut gefüllt.


Yannick: Hilfe, kann ich das überhaupt essen ?


Die Vorbereitungen beginnen, hier ist Teamgeist angesagt





Sebastian freut sich über die ersten Erfolge


Die Quiche à la provençale sieht doch sehr lecker aus


Abspülen muss auch sein, Eleonore ist ganz bei der Sache


Katharina und Christina harren der Dinge, die da (aus dem Ofen) kommen


Eine kleine Entspannungspause muss auch sein



Tomaten und Zwiebeln warten auf ihre Weiterverarbeitung


Jenny – unsere Fotografin – beäugt alles und alle sehr kritisch


Fragende Blicke


Ann-Kathrin in höchster Konzentration


Zaungäste aus einer Parallelklasse


Zwischendurch eine kurze Lagebesprechung


Maxi freut sich – ihr ist alles gelungen


Der Lehrer wirkt etwas mitgenommen


Ein kleines Gespräch in der Wartezeit


Das Huhn in Estragon-Senf-Sauce kann sich sehen lassen


Das Essen schmeckt (fast allen)


Geschirrspülen, ein notwendiges Übel...


..., aber da übt sich manch eine(r) für das spätere Leben!!

 
Übersicht Französisch
10.12.2016 Hervorragende Ergebnisse bei DELF für die Teilnehmer unserer Schule

06.09.2016 Paris je t'aime !

02.10.2015 Verleihung der DELF-Diplome

02.10.2014 Verleihung der DELF-Diplome

24.09.2013 84 Schülerinnen und Schüler bestehen erfolgreich die DELF Prüfungen

DELF 2012-2013

18.06.2012 Französisch Kochen 9bG

Kochen 2006


Übersicht Fächer
Biologie

Latein

Griechisch

Evangelische Religion

Ethik

Chemie

Deutsch

Englisch

Erdkunde

Französisch

Geschichte

Informatik

Katholische Religion

Kunst

Mathematik

Mechatronik

Musik

Ökologie

Physik

Politik/Wirtschaft

Spanisch

Sport

Wirtschaft


[zum Seitenanfang]
Impressum · Kontakt · webmaster
Copyright Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar
[zurück]